Herner EV

Aus Herne - Für die Region

Letztes Spiel

Herner EV
5
EC Harzer Falken
1

Nächstes Spiel

EC Harzer Falken
Herner EV

Der erste Versuch am letzten Freitag ging gründlich schief, die extremen Wetterbedingungen führten relativ schnell zum bedauerlichen Spielabbruch der Oberliga Partie Herner EV gegen die Essener Moskitos. Nun steht am morgigen Dienstag, dem 3. Oktober 2017 um 18:30 Uhr („Tag der Deutschen Einheit“) am Herner Gysenberg die Wiederholung im DEB-Spielplan.

Weiterlesen ...

Das erste Meisterschaftswochenende in der Saison 2017/18 hatte sich der Herner EV sicherlich anders vorgestellt. Zuerst gab es den Spielabbruch beim Heimspiel am Freitagabend gegen Essen und dann setzte es am Sonntag eine klare 1:8-Auswärtsniederlage bei den Icefighters Leipzig. HEV-Interimstrainer Guido Drongowski, der den gesperrten Frank Petrozza vertrat, meinte hinterher sichtlich enttäuscht: „Die schnelle Leipziger 2:0-Führung hat den Icefighters in die Karten gespielt so dass meine Mannschaft nicht in die Partie fand. Im Laufe der Begegnung wurde es zwar etwas besser, aber dann konnten wir bis auf den Treffer von Danny Albrecht unsere Überzahlmöglichkeiten nicht nutzen.“

Weiterlesen ...

Bisher liegt noch keine offizielle Entscheidung des DEB hinsichtlich des Spielabbruchs vom Freitagabend vor. Die Oberliga Partie Herner EV gegen ESC Wohnbau Moskitos musste bekanntlich bei gespielten 8:30 Minuten aufgrund des dichten Nebels vom Schiedsrichtergespann abgebrochen werden.

Weiterlesen ...

Während beim Anpfiff des Ruhrpott-Derbys Herner EV gegen die Essener Moskitos vor vollem Haus die Sicht am Herner Gysenberg noch einigermaßen akzeptabel war, stellte sich danach leider sehr schnell heraus dass an diesem Abend ein reguläres Spiel nicht möglich sein sollte. Eine auch zur Abendzeit noch hohe Außentemperatur im Zusammenspiel mit einer hohen Luftfeuchtigkeit führte sehr schnell zu dichtem Nebel auf dem Eis. Bereits in den ersten Minuten musste die Partie das erste Mal unterbrochen werden, bei gespielten 5:15 Minuten wurden beide Teams kurzzeitig in die Kabine geschickt. Da beide Mannschaften weiter spielen wollte wagte Hauptschiedsrichterin Nicole Hertrich einen dritten Anlauf. Allerdings vergeblich, bei gespielten 8:30 Uhr wurden beide Mannschaften erneut vom Eis genommen. Im Sinne der Fürsorgepflicht gab es für das Schiedsrichtergespann keine Alternative. Zu groß wäre ohne Sicht die Verletzungsgefahr für die Spieler gewesen. Damit war der Spielabbruch nach der in der Spielordnung vorgesehenen Wartezeit unvermeidbar.

Weiterlesen ...

Wenn am Wochenende die Meisterschaft in der Oberliga Nord beginnt, dann warten bis Ende dieses Jahres im ersten Saisonabschnitt 26 Spiele in der Hauptrunde auf den Herner EV. Danach wird es weiter gehen mit den Spielen der besten sieben Teams in der Meisterrunde bzw. den Platzierten 8-14 in der Qualifikationsrunde. Die dann im März 2018 beginnenden Playoffs liegen noch in weiter Ferne, sind aber das erklärte Ziel vieler Mannschaften. „Natürlich wollen wir wie schon in den letzten beiden Jahren die Playoffs erreichen, aber ich werde auch in dieser Saison von Spiel zu Spiel schauen. Die Oberliga Nord wird von Jahr zu Jahr stärker, die Anzahl der Favoriten größer, da fällt es gerade zu Saisonbeginn schwer Prognosen abzugeben. Ich konzentriere mich ganz auf meine Mannschaft. Wir gehen gut vorbereitet in die neue Spielzeit und wollen das maximal mögliche erreichen“ meint HEV Cheftrainer Frank Petrozza.

Weiterlesen ...