HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

“Wir wollen beim Herner EV auch den eigenen Nachwuchsspielern eine Chance bieten in der ersten Mannschaft Erfahrungen zu sammeln. Torhüter Janek Prillwitz ist ja schon länger dabei und hatte schon seine ersten Einsätze in der Oberliga Mannschaft. Jetzt kommen mit Luca Schöpf und Noah Bruns zwei weitere junge Stürmer hinzu. Natürlich ist der Schritt vom Nachwuchs in die Oberliga ein großer, aber sie sollen hineinschnuppern und in der Arbeit mit dem Seniorenteam sich weiter entwickeln. Um diese Förderung zu optimieren haben wir einen weiteren Kooperationspartner gesucht und mit dem Neuwieder EHC „DIE BÄREN“ 2016 E.V. gefunden. Beide Vereine werden von dieser Zusammenarbeit profitieren“ erläutert HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert diese aktuelle Entwicklung.

Weiterlesen ...

Die Oberliga Nord wird mit 12 Vereinen an den Start gehen (Füchse Duisburg, TecArt BlackDragons, Moskitos Essen, Saale Bulls Halle, Crocodiles Hamburg, Hannover Indians, Hannover Scorpions, Herner EV, Krefelder EV (neu), EXA Icefighters Leipzig, Rostock Piranhas, Tilburg Trappers).

Gespielt wird ab Freitag, den 27. September 2019 eine Doppelrunde (44 Spiele pro Team) bis zum Sonntag, den 1. März 2020. Es folgen Pre-Playoffs (Best-of-3) sowie Playoffs (alle Runden Best-of-5).

Weiterlesen ...

Noch heißt es sechs Wochen warten, bevor der erste (Spiel-)Puck in der Herner Hannibal-Arena eingeworfen wird, aber die Vorfreude darauf steigt sicherlich schon. Die soll mit der Veröffentlichung der Spielpläne der beiden Turniere weiter geweckt werden. Die intensive Vorbereitungszeit am Gysenberg startet am Freitag, dem 23. August 2019 mit dem ersten Turnier. „Die Del 2 kommt!“ – So lautet dann das Motto. Die Zweitligisten EC Bad Nauheim, EC Kassel Huskies und Eispiraten Crimmitschau messen sich mit dem Herner EV und da bieten sich sicherlich interessante Vergleiche an. Gleichzeitig ist es die Saisoneröffnung der Gysenberger.

Weiterlesen ...

Der Herner Eissportverein hat mit der DK Fitness und Wellness Loft Herne GmbH in der Sommerpause einen neuen Fitness-Kooperationspartner gefunden. Das Fitnessstudio in Herne-Crange bietet seinen Mitgliedern auf über 2200 qm modernste Fitness- und Krafttrainingsgeräte. Darüber hinaus verfügt das Fitnessstudio über eine Sauna und ein Solarium. Ab sofort haben alle Spieler der 1. Mannschaft inklusive Trainerstab die Möglichkeit, sich im Fitnessstudio intensiv auf die kommende Spielzeit in der Oberliga-Nord vorzubereiten. Schon bald wird Headcoach, Danny Albrecht, in Zusammenarbeit mit seinen Trainerkollegen mindestens einmal pro Woche ein spezielles Fitness- und Krafttraining an der Heerstraße abhalten. Danny Albrecht dazu: „Alle Spieler haben bereits jetzt die Möglichkeit, das Fitnessstudio zu nutzen und sich optimal auf den Trainingsauftakt am 15. August in der heimischen Hannibal-Arena einzustimmen.“ Ferner verfügt das Fitnessstudio nicht nur über 170 modernste Fitnessgeräte, sondern auch über zwei großflächige Kursräume. Michel Ackers zeigt sich über die neue Kooperation auf Herner Boden hocherfreut: „Nach dem ersten Training habe ich sofort gemerkt, dass wir hier sehr gut aufgehoben sind. Ich bin mir sicher, dass hier noch viel Schweiß für eine erfolgreiche Saison fließen wird.“ Auch Kenan Doric, Geschäftsführer der DK Fitness und Wellness Loft, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns sehr, mit dem Herner EV einen hochprofessionellen Partner zu haben. Beide Seiten werden von dieser Kooperation stark profitieren.“

Weiterlesen ...

Mit René Behrens kann der Herner EV einen weiteren neuen Spieler für den Oberliga Kader der Saison 2019/20 am Gysenberg begrüßen. Der 20-jährige stammt aus dem Iserlohner Nachwuchs und begann im Alter von 5 Jahren am Seilersee mit dem Eishockey spielen. Dort durchlief er alle Altersklassen bis hin zur Deutschen Nachwuchsliga. Erste Schritte im Seniorenbereich machte er bereits mit einer Förderlizenz in Soest und letztes Jahr in Essen. „René ist ein sehr ruhiger Spieler, der bereits in der letzten Saison bei uns im Probetraining war. Er ist Verteidiger mit großem Entwicklungspotential. Er steht bei uns unter Vertrag, bekommt aber im Rahmen der Kooperation mit Iserlohn eine Förderlizenz für die Roosters“ meint HEV-Cheftrainer Danny Albrecht. „Ich wollte unbedingt in der Nähe von Iserlohn bleiben. Ich habe schon in der letzten Saison einige Spiele des HEV gesehen und konnte die tolle Stimmung in der Hannibal-Arena miterleben. Nun will ich die Chance, die mir am Gysenberg geboten wird, nutzen um mich weiter zu entwickeln und ein Teil dieser tollen Truppe zu werden, die vor allem in den Playoffs ja so überragend gespielt hat. Mit der Förderlizenz für die Roosters habe ich zudem die Möglichkeit, weiter an meinem Traum DEL zu arbeiten“ erklärt René Behrens, der bereits am letzten Samstag seinen ersten „Einsatz“ für den HEV passenderweise im grünen Playoff-Monster T-Shirt beim 3. Woges Treppenhauslauf am Herner Rathaus hatte. Zusammen mit Trainer Danny Albrecht, Kapitän Michel Ackers und weiteren jungen Spielern konnte er Herner Luft schnuppern.

Weiterlesen ...