HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Nächstes Spiel - U15

EC Lauterbach
Herner EV

Sechspunktewochenende für die U15

Herne Troisdorf u15 041019 1

Am 04.10.2019 um 20 Uhr war der Gegner wie am vergangenen Sonntag erneut der EHC Troisdorf.

Dieses Mal ging es für die Herner Jungs aber zu der Eissporthalle an der Uckendorfer Str.. Mit neuen Stutzen setze die Gästemannschaft schon vor dem ersten Bully zumindest optisch Akzente. Das erste Auswärtsspiel dieser Saison begann nach 7:29 gespielten Minuten mit dem Führungstreffer unseres HEV recht erfolgreich. Luis Falkowski erzielte auf Vorlage von Ian Nash und Lukas Below das 0:1. Die Troisdorfer konnten jedoch fünf Minuten später wieder ausgleichen und so ging es leistungsgerecht in die wohlverdiente Pause.

Bereits nach 55 Sekunden im Mittelabschnitt konnten die mitgereisten Eltern und Fans ein zweites Mal jubeln, da David Baum nach dem Pass von Nikita Maer zum 1:2 vollstreckte. Doch auch die erneute Führung sollte durch den Gastgeber ausgeglichen werden, ehe Luis Falkowski in der 36. Spielminute nach Zuspiel von Luca Mohrenz und Franco Ringeltaube das Team aus Herne wieder in Führung brachte.

Nicht, dass sich die Zuschauer und Trainer sich entspannt zurücklehnen oder eine Stärkung in der Vereinsgaststätte genießen konnten, diese schloss nämlich zu Beginn des Schlussabschnitts, nein, auch die 2:3 Führung der Gysenberger konnte der Gastgeber wieder ausgleichen. So stand es nach 39:25 gespielten Minuten 3:3, doch es war erneut Luis Falkowski nach Vorlage von Nikita Maer und Henry Hüser der letztendlich durch seinen Hattrick den HEV auf die Siegerstraße brachte. Das 4:3 aus Herner Sicht war dann nach 60 min. auch das amtliche Endergebnis.

Tore:   0:1 Falkowski (Nash, Below) 07:29

          1:1 Weisser 12:31

          1:2 Baum (Maer) 20:55

          2:2 Gomonovs (Keim, Stronz) 33:24

          2:3 Falkowski (Mohrenz, Ringeltaube) 35:44

          3:3 Bach  29:25

          3:4 Falkowski ( Maer, Hüser) 42:53

Strafminuten: TRO 2 HEV 4

Am frühen Sonntagmorgen um 8:00 Uhr war bereits das erste Bully im zweiten Punktspiel des Wochenendes. An diesem Tag hieß der Gegner Herforder EV. Im Vergleich zum Spiel am Freitag, schien dieses Mal das Durchkommen durch die neutrale Zone besser zu gelingen. Spieler, Trainer und Zuschauer mussten sich bis zur elften Spielminute gedulden, ehe der Puck das erste Mal durch Maxim Beck auf Vorlage von Joris Hagner und Nikita Maer bei den Gästen im Tor einschlug. Mit dem Spielstand von 1:0 ging es auch in die Pause.

Im zweiten Drittel ließ der HEV nun keine Zweifel mehr aufkommen, wer die Hausherren am  Gysenberg sind. Bereits nach 36 Sekunden im zweiten Drittel stand es schon 3:0. Auch die U13-Spielerin Antonia Thume konnte im Mittelabschnitt ihr erstes Tor für die U15 erzielen. Nach 40 min. war ein Spielstand von 6:2 zu verzeichnen.

Auch im letzten Drittel zeigte sich das Team von Trainer Milan Mazanec weiter torhungrig. Weitere fünf Tore erzielten die Spieler des HEV. So stand es am Ende 11:4 wobei Nikita Maer im letzten Drittel einen Hattrick erzielen konnte.

Am nächsten Samstag geht es dann zu dem ESV Bergisch Gladbach wo die Erfolgsserie weiter fortgeführt werden soll.

Tore: 1:0 Beck (Hagner, Maer) 10:51

           2:0 Baum, D. (Ringeltaube) 20:15

           3:0 Peter (Melchers) 20:36

           3:1 Steinhauer 28:35

           4:1 Thume 33:48

           5:1 Falkowski (Garshin) 35:48

           6:1 Falkowski PP1 37:36

           6:2 Düsenberg (Radinovos, Bigalk) 37:47

           7:2 Maer (Beck) 40:17

           8:2 Maer (Beck) 43:00

           9:2 Falkowski (Beck) 44:41

           9:3 Steinhauer 45:36

          10:3 Maer (Beck, Malik) 48:07

          11:3 Beck (Baum, D., Maer) 56:23

          11:4 Radionovos 57:49

 

Strafminuten: HEV 4 HFO 4