Herner EV

Aus Herne - Für die Region

Kleinschüler schlagen hohen Favoriten EC Lauterbach

Herner EV vs. EC Lauterbach 9:4 (2:1, 4:1, 3:2)

04.03.2017 (FP) Die in der U 12 Landesliga West führenden Luchse aus Lauterbach hätten am Samstag mit einem Sieg die Meisterschaft sichern können. Dieses wollten unsere Kleinschüler aber verhindern und riefen das Motto „Am Gysenberg wird nur der HEV Meister“ für das Spiel aus.

Ab der ersten Sekunde waren beide Mannschaften hellwach und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der 8. Minute konnte Henri Hüser, auf Vorlage von Robin Diel, den ersten Treffer für den Herner EV erzielt. Die Lauterbacher Luchse nutzten gleich die erste Überzahl der Begegnung, um in der 13. Minute den Ausgleich zum 1:1 zu erzielen. In Minute 19 gelang Max Peter aus dem eigenen Drittel ein schöner Pass auf Maxim Beck. Diesen konnte Maxim Beck auf den mitgelaufenen Nikita Maer weiterleiten, der den Puck nun zum 2:1 einnetzte.

Den ersten Treffer im 2. Drittel erzielte wieder Nikita Maer auf Vorlage von Maxim Beck in der 25. Minute. Kurz danach erzielte Luis Kischkat auf Vorlage von Henri Hüser und Robin Diel den Treffer zum 4:1. Den nächsten Treffer zum 5:1 erzielte Henri Hüser auf Vorarbeit von John-Maurice Dornhege. In Minute 29 gelang den Luchsen der Anschlusstreffer zum 5:2. Den folgenden Treffer zum 6:2 in der 32. Minute konnte Luis Kischkat erneut für sich verbuchen. Mit diesem Stand ging es in die 2. Pause.

Den Beginn des 3. Drittel verschliefen die Herner Kleinschüler ein wenig und so gelangen den Lauterbachern die Treffer zum 6:3 (50. Min.) und 6:4 (51. Min.). Sollte sich das Spiel jetzt noch einmal drehen? Nein! Denn mit einmal waren die Grün-Weiß-Roten wieder voll bei der Sache und spielten erneut auf. Eine Strafe der Luchse nutzte Maxim Beck auf Vorlage von Max Peter und Franco Ringeltaube zum 7:4 in der 52. Minute. In der 53. Minute konnte Luis Kischkat das 8:4 erzielen, ehe Robin Diel in Minute 57 zum 9:4 Endstand einnetzte.

Heute hat die gesamte Mannschaft gezeigt, was in Ihr steckt. Ein besonderes Lob geht an die Torhüter, die mit ihren sehr guten Leistungen die ein oder andere Torchance verhindern konnten.

Das nächste Spiel der Kleinschüler findet am 19.03. um 08.00 Uhr am heimischen Gysenberg statt.

Es spielten: Baum, Beck, Borgmann, Diel, Dornhege, Garshin, Hagener, Hüser, Kischkat, Lewtschenko, Maer, Malik, Melchers, Peter, Ringeltaube, Schittkowski, Weßolek
Tore: 3 Kischkat; je 2 Hüser und Maer; je 1 Beck und Diel
Ass: je 2 Beck, Diel und Peter, je 1 Dornhege, Hüser und Ringeltaube
Strafen HEV: 4 M
Strafen ECL: 6 M
Zuschauer: 57