HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Team der U-20 und 1-B weiter im Schulterschluss! Geht die Erfolgsstory weiter?

Das Team der U-20 und der 1-B werden auch weiterhin einen gemeinsamen Weg gehen.
Die - am Ende erfolgreiche - Geschichte beider Mannschaften in Bezug auf die vergangene Saison ist schnell erzählt:
Das Team der 1-B startete eher durchwachsen und im November 2017 bestand dann zusätzlich noch die Notwendigkeit, einen neuen Trainer für die Mannschaft zu finden. Eine Lösung konnte überraschend schnell gefunden werden.
Die bislang ausschließlich für das U-19 Team verantwortlichen Trainer, Lutz Bongers und Guido Drongowski, erklärten sich bereit, auch die Verantwortung für das 1-B Team zu übernehmen.


Beide Nachwuchstrainer verfolgten hierbei allerdings auch von vornherein den Gedanken, Spieler des U-20 Kaders wohl dosiert an das Eishockey im Seniorenbereich heranzuführen.
Gesagt, getan. Neben den vorgesehenen zwei Trainingseinheiten der U-19 fanden ab sofort zusätzlich zwei Trainingseinheiten gemeinsam mit der 1-B statt.
Das Ergebnis gab den Trainern recht.
Es gelang in der Tat, Spieler der U-19 in den Trainings- und Spielbetrieb zu integrieren. Nach kurzer Eingewöhnungsphase waren die jungen Spieler dann in der Lage, nahezu vollwertig am Spielbetrieb teilzunehmen. So konnte dann die Meisterschaft in der Gruppe 2 der letztjährigen Bezirksliga vorzeitig gesichert werden.
Die 1-B Mannschaft wird von dem ihr zustehenden Aufstiegsrecht Gebrauch machen und in die Landesliga wechseln.
Zur qualitativen und quantitativen Verstärkung des Kaders werden aktuell noch Senioren- aber auch ambitionierte Spieler der U-20 Jahrgänge gesucht (siehe hierzu Inserate auf der Homepage des EHV-NRW und des Herner EV).
Aber nicht nur für die 1-B hatte die teilweise Zusammenlegung mit dem Trainingsbetrieb der U-19 positive Auswirkungen.
Mit zunehmender Dauer der Teilnahme am gemeinsamen Trainingsbetrieb und den Spielen im Seniorenbereich war bei den U-19ern ein deutlich anderes Auftreten in ihrer Stammmannschaft zu erkennen. Höheres Tempo, verbessertes Zweikampfverhalten und Spielverständnis seien an dieser Stelle nur exemplarisch erwähnt.
So kam es dann am letzten Spieltag zu einem wahrlichen „Herzschlagfinale“. Am Ende hatte dann die Herner U-19 aufgrund des besseren Torverhältnisses im direkten Vergleich mit den Hammer Eisbären die Nase vorn und belegte Platz 1 in der Landesliga.
Die U-19 wird ebenfalls von ihrem Aufstiegsrecht Gebrauch machen und in der kommenden Saison in der Regionalliga antreten.
Auch hier werden zur qualitativen und quantitativen Verstärkung des Kaders aktuell noch ambitionierte Spieler gesucht, die bei entsprechenden Leistungen zusätzlich am Trainings- und Spielbetrieb der 1-B teilnehmen können (siehe hierzu Inserate auf der Homepage des EHV-NRW und des Herner EV).
Das zur letzten Saison.
Aktuell bestreiten beide Mannschaften gemeinsam das Vorbereitungstraining auf die kommende Saison.
Montags, dienstags und Donnerstag, wird jeweils in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr im Herner Eisstadion oder den sich im direkten Umfeld befindenden Außenanlagen trainiert.
Der Herner EV nimmt am 5-Sterne Programm des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) teil und wurde zuletzt wiederholt mit 3 Sternen ausgezeichnet. Von daher orientiert sich das Trainingsprogramm natürlich inhaltlich an den Vorgaben des DEB.
Auch das Eistraining in der kommenden Saison soll wieder teilweise in gemeinsamen Trainingseinheiten stattfinden.
Als Coaches werden weiterhin Lutz Bongers und Guido Drongowski die Verantwortung für Training und Spielbetrieb übernehmen.

Unsere 1B wird präsentiert von