Nachrichten - Herner EV https://www.herner-ev.com/nachrichten Sat, 21 Apr 2018 20:59:48 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de Die ‚Kumpel-Geschichte‘: Marcus und Dennis! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1733-die-kumpel-geschichte-marcus-und-dennis https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1733-die-kumpel-geschichte-marcus-und-dennis Vor knapp zwei Wochen konnte sich Dennis Thielsch beim ‚Kumpeltreffen‘ am Gysenberg aus privaten Gründen noch nicht persönlich den Fans des Herner EV vorstellen, immerhin konnte aber damals sein ‚Kumpel‘ Marcus Marsall seinen Wechsel zu den Grün-Weiß-Roten mit großer Freude verkünden. Beide kennen sich aus gemeinsamen Bayreuther Tagen, als sie ab 2014 zwei Spielzeiten lang das Trikot der Tigers trugen, Seite an Seite stürmten und sehr gut harmonierten. Während Marcus Marsall danach noch eine weitere Spielzeit in der oberfränkischen Wagner-Stadt spielte, wechselte Dennis Thielsch 2016 an den Essener Westbahnhof. Nun aber sind die beiden Kumpel, die sich auch privat bestens verstehen, wieder zusammen.

„Den Kontakt zwischen dem HEV und mir und das damit verbundene wechselseitige Interesse gab es schon länger, aber der Wechsel konnte natürlich erst nach meinem letzten Spiel in den Playoffs klar gemacht werden“ erläutert Dennis Thielsch. Der 31-jährige Stürmer, in Rüdersdorf bei Berlin geboren, begann im Alter von 4 Jahren das Eishockeyspielen bei Preussen Berlin. Sieben Jahre später ging es dann zu den Eisbären Juniors, wo er bis zur DNL blieb. Im Seniorenbereich lauten die bisherigen Stationen bei mittlerweile über 500 Spielen Berlin, Leipzig, Selb, Bayreuth, Essen und nun Herne.

Während Marcus Marsall bereits seit dem letztem Sommer seine Zelte in Herne aufgeschlagen hat, ist nun auch Dennis Thielsch dabei sich hier häuslich einzurichten. Natürlich in direkter Nähe zu seinem ‚Kumpel‘ Marcus, so dass es ihm an der entsprechenden Hilfe bei der Eingewöhnung sicherlich nicht fehlen wird. Damit die ‚Kumpel-Geschichte‘ auch langfristig erfolgreich ist, haben beide einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die Fans des Herner EV können sich also auf viele gemeinsame Spiele der Beiden freuen. Ob dies auch Seite an Seite sein wird entscheidet natürlich Trainer Herbert Hohenberger, aber Marcus Marsall und Dennis Thielsch hätten sicherlich nichts dagegen.

Bei einem gemütlichen Mittagessen haben sie sich dann auch gut gelaunt gegenseitig eingeschätzt: „Dennis spielt sehr mannschaftsdienlich. Er kann den Puck gut halten, hat seine Stärken im Spiel Eins gegen Eins, hat eine gute Übersicht und ein gutes Spielverständnis. Lediglich schlittschuhläuferisch könnte er sich von der Geschwindigkeit her von mir noch etwas abgucken“ meint Marcus mit einem Zwinkern. „Marcus bringt über Außen eine hohe Geschwindigkeit ins Spiel, ist ein guter ‚give and go‘ Stürmer, arbeitet gut in den Ecken und kann defensiv gut die Schüsse des Gegners blocken. Lediglich mit seiner Größe hapert es etwas, er ist sogar noch kleiner als ich“ sagt Dennis ebenfalls mit einem Zwinkern.

„Ich finde es toll dass es geklappt hat mit der Verpflichtung von Dennis Thielsch. Nicht nur dass wir wieder zusammen spielen können, ich bin mir auch sicher dass er dem HEV sehr helfen wird die gesteckten sportlichen Ziele in der neuen Saison zu erreichen. Außerdem hoffen wir natürlich, dass auch die ‚Kumpelkarte‘ erfolgreich einschlägt. Immerhin haben wir beiden ‚Kumpel‘ ja zur Namensgebung dieser besonderen Form der Dauerkarte im Sinne eines Micro-Sponsorings der Fans beigetragen“ meint Marcus Marsall abschließend. Die ‚Kumpelkarte‘ des Herner EV kann noch bis zum 15. Mai 2018 bestellt werden. Nähere Informationen dazu findet man auf der Homepage des HEV.

thielschmarsall2

]]>
Nachrichten Thu, 19 Apr 2018 08:08:14 +0000
Neuzugang Nummer drei am Gysenberg: Dennis Arnold! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1732-neuzugang-nummer-drei-am-gysenberg-dennis-arnold https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1732-neuzugang-nummer-drei-am-gysenberg-dennis-arnold Der Herner EV kann mit Dennis Arnold einen weiteren neuen Spieler am Gysenberg begrüßen. Der 21-jährige Stürmer stammt aus dem Nachwuchs der Frankfurter Löwen, wo er bereits im Alter von vier Jahren mit dem Eishockeyspielen begann. Dort durchlief er bis zur Jugend erfolgreich alle Altersklassen und kam dann in der Saison 2012/13 bereits in der Frankfurter 1b in der Regionalliga zu seinen ersten Einsätzen im Seniorenbereich. Wegen der besseren sportlichen Entwicklung wechselte er danach für zwei Spielzeiten nach Köln in die DNL-Mannschaft der Haie. 2015 folgte der Sprung in die Oberliga Mannschaft der Hannover Indians, wo er in drei Spielzeiten auf 140 Einsätze in der 3. Liga kam.

Zu seinem Wechsel nach Herne sagt der junge Stürmer: „Ich möchte meine sportliche Entwicklung fortsetzen, weiterhin viel Spielpraxis bekommen und dazu beitragen dass der HEV in der kommenden Saison die bestmöglichen sportlichen Erfolge erzielen kann. Als Spieler will man natürlich immer gewinnen um dann am Ende der Saison die Playoffs zu erreichen und dort möglichst lange zu spielen.“ Der Student der Chemie wird mit seinem Studium in der kommenden Saison etwas kürzer treten, es aber keinesfalls aus den Augen verlieren. Der Herner EV freut sich auf den neuen jungen Stürmer und heißt in Herzlich Willkommen am Gysenberg in der Hannibal-Arena!

Damit umfasst der Kader des HEV aktuell bereits 14 Spieler, mit weiteren Neuzugängen ist demnächst zu rechnen. Auch die Entwicklung bei der neu vorgestellten „Kumpel-Karte“ als eine besondere Form der Dauerkarte verläuft bisher sehr erfolgreich. Bis zum 15. Mai 2018 besteht noch die Möglichkeit an diesem Micro- oder Fansponsoring zur Unterstützung des Herner Eishockeys teilzunehmen. Abschließend kann auch vermeldet werden dass der HEV-Fanexpress, der zum ersten Playoff-Spiel nach Deggendorf gefahren ist, ein voller Erfolg war. Und das in jeglicher Hinsicht. Er zeigte nicht nur die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der grün-weiß-roten Fangemeinde, er brachte am Ende auch noch einen finanziellen Überschuss von 3.142,01 €, der mittlerweile von den erfolgreichen Organisatoren an den Nachwuchs des Herner EV übergeben werden konnte. Dabei wurde auch schon angedeutet, dass diese tolle gemeinsame Aktion wiederholt werden soll.

Arnold800

]]>
Nachrichten Mon, 16 Apr 2018 06:20:09 +0000
Der nächste Neuzugang am Gysenberg: Denis Fominych! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1731-der-naechste-neuzugang-am-gysenberg-denis-fominych https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1731-der-naechste-neuzugang-am-gysenberg-denis-fominych Mit Denis Fominych wechselt ein weiterer Spieler vom Lokalrivalen aus Essen zum Herner EV. Der 24-jährige Stürmer wurde in Kasachstan geboren und spielte in Iserlohn und Köln in der DNL (Deutsche Nachwuchsliga). Danach folgte der Wechsel in die Oberliga. Mittlerweile hat er bereits 275 Spiele in der 3. Liga in seiner Bilanz stehen und kam dabei in Duisburg, Königsborn, Leipzig, Halle und Essen auf insgesamt 172 Scorerpunkte. Der in Iserlohn lebende Denis Fominych spielte in der vorletzten Saison an der Seite von Danny Albrecht bei den Saale Bulls und hat sich bei seinem damaligen Sturmpartner über seine neue Wirkungsstätte informiert. „Das Konzept des HEV konnte mich überzeugen. Ich möchte mein Selbstbewusstsein wieder stärken und mithelfen die Ziele am Gysenberg zu erreichen. Ich bin froh dass ich in der Nähe meiner Heimat Iserlohn spielen kann und freue mich auf die tolle Stimmung bei den Grün-Weiß-Roten“ meint der nächste Neuzugang am Gysenberg. Also Herzlich Willkommen Denis Fominych und erfolgreiche Spiele demnächst in der Hannibal-Arena!

Fominych800

]]>
Nachrichten Thu, 12 Apr 2018 06:13:29 +0000
Zusammenfassung des ‚Kumpeltreffen‘ beim Herner EV! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1729-zusammenfassung-des-kumpeltreffen-beim-herner-ev https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1729-zusammenfassung-des-kumpeltreffen-beim-herner-ev kumpel5

Das Kumpeltreffen am Samstagabend beim Herner EV vor gut 250 Zuschauern wurde eröffnet vom Geschäftsführer der Gysenberhallen Gmbh, Jürgen Schubert. Dabei bedankte er sich beim gesamten Team und dem weiteren Umfeld und erläuterte noch einmal kurz, warum nach dem enttäuschenden Ende der letzten Saison eine direkte Saisonabschlussfeier nicht angesagt war. Nicht unerwähnt blieb dabei auch, dass durch den Saisonverlauf mit dem Verpassen der Meisterrunde finanzielle Einbußen zu verzeichnen waren. Gleichzeitig wies Jürgen Schubert aber daraufhin, dass der Eishockeysport in Herne zu keiner Zeit auf der Kippe stand bzw. steht und dass weiterhin Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit sowie seriöses Wirtschaften und Handeln die Leitlinien sein werden. Damit leitete er dann gleichzeitig über, dass es nun darum geht nach Vorne in die Zukunft zu blicken und dass es für die kommende Saison viele neue innovative Ansätze im gesamten Bereich geben wird.

kumpel4

Sozusagen als Abschluss der letzten Saison gab es danach die Verabschiedung von Christian Nieberle. Nach insgesamt 13 Jahren im Seniorenbereich, davon die letzten sechs Jahre beim Herner EV, beendet der kleine Stürmer mit dem großen Kämpferherz und einer der absoluten Lieblinge am Gysenberg seine aktive Laufbahn. Natürlich mit Wehmut, denn der 33-jährige spielt seit seinem vierten Lebensjahr Eishockey. Aber er wird der Sportart erhalten bleiben und wird als Schiedsrichter wieder aufs Eis gehen. Vor einigen Jahren hatte er dies schon einmal für eine Saison parallel zum Spielen ausprobiert, nun tauscht er das Trikot der Grün-Weiß-Roten ganz mit dem gestreiften Trikot. Der Herner EV bedankt sich bei Christian Nieberle ganz besonders für seinen Einsatz in den letzten sechs Jahren und wünscht ihm alles Gute und einen allzeit sicheren Pfiff in seinem neuen Aufgabengebiet auf dem Eis.

kumpel2

Im Mittelpunkt der Neuausrichtung beim Herner EV steht nun Herbert Hohenberger, der neue Coach am Gysenberg. In einem Interview erläuterte er die neue sportliche Ausrichtung und es wird dabei als Konsequenz der letzten Spielzeit einige Änderungen geben. Die Intensität der Trainingsarbeit, sowohl auf dem Eis als auch im Bereich der Fitness soll deutlich gesteigert werden. Dazu soll ein neuer Off-Ice Trainer verpflichtet werden und die Kooperation mit einem Fitness-Studio aufgebaut werden. Mit Peter Glinka steht die Herner Torwartlegende in den Startlöchern um regelmäßig intensiv mit den Goalies zu arbeiten und Herbert Hohenberger hatte auch schon ein erstes gemeinsames Treffen mit Guido Drongowski um eine stärkere Verbindung zum eigenen Nachwuchs herzustellen. In diesen Zusammenhang passen dann auch die Planungen, dass der Trainingsbeginn bereits am 15. August 2018 erfolgen wird und das Vorbereitungsprogramm deutlich attraktiver und anspruchsvoller sein wird. Im Gespräch sind Gegner aus der DEL2 (z.B. die Roten Teufel aus Bad Nauheim) und der Oberliga. Nähere Informationen wird es dazu geben wenn der Plan der Vorbereitungsspiele final abgestimmt ist.

kumpel1

Hinsichtlich der Kaderentwicklung gab es auch zwei Neuigkeiten zu vermelden. Mit Marcus Marsall konnte eine weitere Vertragsverlängerung präsentiert werden. Der 28-jährige Stürmer kam im letzten Sommer nach Herne. Es war seine erste Station in der nördlichen Hälfte Deutschlands und er ist hier gut angekommen, so dass er nun seinen Vertrag gleich für zwei Jahre verlängert hat. Leider musste er im letzten Spiel der abgelaufenen Saison mit einer Matchstrafe vorzeitig das Eis verlassen. Sein Zusammenprall mit dem Hauptschiedsrichter brachte ihm eine Sperre von fünf Spielen ein. Da es keine belegbaren Videoaufnahmen von diesem Vorfall gab hat der HEV den Antrag des Kontrollausschusses notgedrungen akzeptiert. Marcus Marsall bedauert diesen Vorfall, aber das Ganze ist nun nicht mehr zu ändern. Immerhin konnte er dann noch selber eine positive Nachricht verkünden und zwar den ersten Neuzugang am Gysenberg. Sein guter Kumpel aus gemeinsamen Bayreuther Zeiten, Dennis Thielsch, hat ebenfalls für zwei Jahre dem HEV seine Zusage gegeben. Der 31-Jährige konnte aus privaten Gründen nicht selber anwesend sein, aber der Herner EV freut sich natürlich auf den erfahrenen und torgefährlichen Stürmer. Der in der Nähe von Berlin geborene Dennis Thielsch konnte bei seinen letzten Stationen Selb, Bayreuth und Essen nicht nur überzeugen sondern er hat über 500 Spiele im Seniorenbereich und dabei knapp 600 Scorerpunkte in seiner Statistik stehen. Herzlich Willkommen am Gysenberg!

kumpel3

Die weiteren Eckpunkte der Neuausrichtung beim Herner EV sind der erfolgreiche Abschluss der Verhandlungen über die Namensrechte der Eishalle. Die Unternehmensgruppe ‚Euco‘, die in der Nachbarstadt Bochum das Hannibal-Center betreibt, hat ab dem 1. Juni 2018 die Namensrechte der Eishalle für 10 Jahre erworben. Damit wird aus der Gysenberghalle nun die „Hannibal-Arena“. Sicherlich ein passender Name, denkt man zum Beispiel an die Zeche Hannibal mit dem Schacht auf Herner Boden. Und wenn man die Symbolik noch weiter betrachtet, dann ist ein erfolgreicher Feldherr der Antike ja auch ein gutes Omen für die weiteren ‚Schlachten‘ des Herner EV. Passend zur Zeche Hannibal ist da auch noch die neue Kumpelkarte des HEV zu vermelden. Eine exklusive Art der Dauerkarte im speziellen Design mit besonderen Vorteilen und als Fan-Sponsoring zu betrachten. Weitere Infos dazu findet man auf der Homepage des HEV.

]]>
Nachrichten Sun, 08 Apr 2018 09:20:50 +0000
3 Sterne des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) https://www.herner-ev.com/nachwuchs/news/1728-3-sterne-des-deutschen-eishockey-bundes-deb-2 https://www.herner-ev.com/nachwuchs/news/1728-3-sterne-des-deutschen-eishockey-bundes-deb-2 3 Sterne

Wir haben unser Ziel erreicht und haben vom Deutsche Eishockey Bund zum zweitenmal die 3 Sterne verliehen bekommen. Deshalb veranstalten wir am 16.04.2018 um 17:30 Uhr einen kleinen Umtrunk mit der HEV - Familie (Spieler, Trainer, Eltern, Helfern).

Weitere Infos folgen in Kürze.

]]>
Nachrichten Sat, 07 Apr 2018 18:47:09 +0000
Die neue 'Kumpelkarte' des Herner EV! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1727-die-neue-kumpelkarte-des-herner-ev https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1727-die-neue-kumpelkarte-des-herner-ev Beim 'Kumpeltreffen' am Samstagabend wurde sie vorgestellt, die neue 'Kumpelkarte' des HEV.

Hier sind im Flyer die entsprechenden Informationen,

das Bestellformular kann an dieser Stelle zum Ausdrucken bzw. zum direkt Ausfüllen heruntergeladen werden.

------

Es gibt drei Möglichkeiten die ausgefühlten Bestellformulare zu übermitteln:

- postalisch an Gysenberghallen GmbH, Am Revierpark 22, 44627 Herne

- per Email an marketing@herner-ev.com

- direkt bei SCHUBERT Bodenbeläge, Dorstener Straße 238, 44652 Herne abgeben.

]]>
Nachrichten Sat, 07 Apr 2018 17:23:45 +0000
Erste Ergebnisse des Kumpeltreffens am Gysenberg in der Zusammenfassung! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1726-erste-ergebnisse-des-kumpeltreffens-am-gysenberg-in-der-zusammenfassung https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1726-erste-ergebnisse-des-kumpeltreffens-am-gysenberg-in-der-zusammenfassung Das Kumpeltreffen des Herner EV am Samstagabend am Gysenberg war gut besucht. Ca. 250 Fans des HEV bekamen sehr viel Informationen und so eine Neuigkeiten zu hören.

Den ausführlichen Bericht gibt es am morgigen Sonntag, hier schon einmal die Stichpunkte:

- Begrüßung und kurzer Rückblick auf die letzte Saison;
- Verabschiedung von Christian Nieberle, der seine aktive Spielerlaufbahn beendet,
- Veränderungen im Trainingsbetrieb, z.B. Peter Glinka als Torwarttrainer, neuer Fitnessstudio-Partner, umfangreicheres Off-Ice-Training, stärkere Anbindung des HEV-Nachwuchs etc.,
- Vorstellung vom neuen Coach Herbert Hohenberger im Interview,
- Erläuterung zur neuen 'Kumpelkarte' als Dauerkarte,
- Vertragsverlängerung Marcus Marsall, der seinen 'Kumpel' Dennis Thielsch als HEV-Neuzugang vorstellt,
- Erweiterung des Marketing-Teams,
- ab 1.6.18 beginnt ein 10-Jahresvertrag über die Namensrechte der Eishalle, sie heißt dann Hannibal-Arena,
- Trainingsbeginn wird der 15.08.18 sein, das Vorbereitungsprogramm wird attraktiver und sportlich anspruchsvoller sein, die Gegner (z.B. die Roten Teufel aus Bad Nauheim) werden zum Teil aus der DEL2 oder der Oberliga Süd kommen.

]]>
Nachrichten Sat, 07 Apr 2018 17:12:45 +0000
‚Kumpeltreffen‘ zum Saisonausblick 2018/19! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1725-kumpeltreffen-zum-saisonausblick-2018-19 https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1725-kumpeltreffen-zum-saisonausblick-2018-19 Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison und unter dem Motto „Ausblick auf die Spielzeit 2018/19“ steht das ‚Kumpeltreffen“, das der Herner EV am Samstag, dem 7. April 2018 ab 18 Uhr im Penalty der Gysenberghalle veranstaltet. Eingeladen sind die Fans, Unterstützer und Helfer der Grün-Weiß-Roten. Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH wird sicherlich einen kleinen Rückblick auf die abgelaufene Saison geben, aber im Mittelpunkt des Treffens wird der Ausblick stehen auf das was nun kommt. Man kann mit interessanten Neuigkeiten rechnen, nicht nur im sportlichen Bereich. Dann wird es auch die Aufklärung geben, was es mit diesem Titel ‚Kumpeltreffen‘ auf sich hat.

Herbert Hohenberger wird an diesem Abend sein Debüt als neuer HEV-Trainer am Gysenberg geben und sich im Interview den Fans präsentieren. Aktuelle Spieler werden auch anwesend sein und dabei könnte ja auch ein Neuzugang oder eine Vertragsverlängerung präsentiert werden. Vielleicht sogar beides. Auch für Fragen der Fans wird es Gelegenheit geben. Das Ganze soll aber auch ein gemeinsamer geselliger Abend der HEV-Familie sein. Deshalb ist natürlich für Verpflegung vom Grill und gekühlte Getränke gesorgt. Wenn man die Wetterprognose für den Samstag betrachtet, dann wird auch dieser Rahmen stimmen. Von daher sollte man sich den Termin notieren und zum ‚Kumpeltreffen‘ am Gysenberg kommen. Glück auf!

kumpeltreffen

]]>
Nachrichten Thu, 05 Apr 2018 08:15:46 +0000
Auch Verteidiger Tobias Esch bleibt am Herner Gysenberg! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1724-auch-verteidiger-tobias-esch-bleibt-am-herner-gysenberg https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/1724-auch-verteidiger-tobias-esch-bleibt-am-herner-gysenberg esch500

Die erste Saison im Seniorenbereich verlief für Tobias Esch beim Herner EV sehr ereignisreich. Der junge Verteidiger konnte sich nicht nur auf Anhieb einen Stammplatz in der Defensive der Grün-Weiß-Roten holen, sondern machte auch gleichzeitig seine Erfahrungen mit dem körperbetonten Spiel in der Oberliga Nord. Zweimal musste er sich nach Verletzungen wieder zurückkämpfen, aber die HEV Trainer der letzten Saison schätzten seinen Einsatzwillen und seine Zweikampfstärke. Die Verantwortlichen am Gysenberg freuen sich, dass er auch für die kommende Saison seinen Vertrag verlängert hat. Da passt es natürlich gut dies an seinem 21. Geburtstag zu verkünden.

„Ich bin zufrieden mit meiner ersten Saison im Seniorenbereich. Natürlich muss ich mich noch weiter entwickeln. In der letzten Spielzeit konnte ich den ersten Schritt machen, nun muss ich meine Leistungen bestätigen. Ich möchte fester Bestandteil der Herner Defensive unter den besten sechs Verteidigern werden. Ich brauche noch mehr Ruhe im Aufbauspiel, auch an der Zielgenauigkeit beim Torschuss muss ich arbeiten. Die Routinen insgesamt sowie das Umsetzen der spieltaktischen Vorgaben müssen sich ebenfalls noch weiter entwickeln“ meint Tobias Esch, der aus dem Krefelder Nachwuchs stammt. Auch die nächste Spielzeit wird sicherlich wieder ereignisreich verlaufen, nicht nur auf dem Eis. Denn Ende des Jahres geht auch seine Ausbildung zum Chemikanten in die entscheidende Phase. Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH: „Wir wünschen Tobias eine vor allem verletzungsfreie und sportlich erfolgreiche Saison 2018/19 am Gysenberg und natürlich auch alles Gute in seinem neuen Lebensjahr für einen erfolgreichen Abschluss seiner beruflichen Ausbildung.“

]]>
Nachrichten Tue, 03 Apr 2018 04:50:12 +0000