Nachrichten - Herner EV https://www.herner-ev.com/nachrichten Sat, 21 Sep 2019 03:19:20 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de Die Zeit des Ausprobierens ist vorbei! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2049-die-zeit-des-ausprobierens-ist-vorbei https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2049-die-zeit-des-ausprobierens-ist-vorbei Das letzte Wochenende der Vorbereitung auf die neue Oberliga Nord-Saison steht an! Der Herner EV misst sich noch zweimal mit den Eisbären Regensburg, ehe es am 27. September mit dem Heimspiel gegen den EV Duisburg, endlich wieder um Punkte geht. Am Freitag kommen die Eisbären um 20 Uhr in die Hannibal Arena, das Rückspiel am Sonntag findet um 18 Uhr in der das Stadtwerk.Donau Arena statt. 

Die aktuelle Lage beim Herner EV
HEV-Coach Danny Albrecht steht am Wochenende der komplette Kader zur Verfügung. Alle Spieler sind fit und auch Tobias Schmitz wird als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters mit an Board sein. Hingegen schnüren Noah Bruns und Maximilian Herz für den Kooperationspartner aus Neuwied die Schlittschuhe. „Die Zeit des Ausprobierens ist vorbei. Wir haben taktisch gut gearbeitet und sind mittlerweile auf einem wirklich ordentlichen Level“, freut sich Danny Albrecht darüber, dass die Vorbereitung so langsam auf die Zielgerade einbiegt. Unter der Woche wurde viel an Über- und Unterzahl sowie am Bullyspiel gearbeitet. „Da erhoffe ich mir am Wochenende einen sichtbaren Schritt nach vorne“, so der HEV-Coach. 

Der Stand der Vorbereitung
Wenn Schiedsrichter Marc André Naust am Freitag um 20 Uhr den Puck einwirft, dann sind es noch genau 168 Stunden bis die Saison in der Oberliga Nord für den Herner EV, mit dem „kleinen Derby“ gegen den EV Duisburg, beginnt. Seit dem 15. August sind die Herner auf dem Eis, fast genau sechs Wochen lang haben sich die Grün-Weiß-Roten dann auf diesen Tag vorbereitet. „Wir haben diese lange und harte Zeit gebraucht. Wir mussten viele neue Spieler integrieren und haben die jungen Spieler langsam herangeführt. Es war uns wichtig, dass wir unser Programm nicht hektisch durchziehen, sondern über einen längeren Zeitraum anlegen“, erklärt Danny Albrecht. Vor allem im physischen Bereich arbeiteten die Herner deutlich härter als in den vergangenen Jahren. „Da hat es einfach mal einen neuen Input gebraucht. Wir hoffen, dass sich die anstregenden Einheiten in der langen Saison auszahlen“.

Die Eisbären Regensburg
Mit den Eisbären aus Regensburg hat der HEV in der letzten Saison sehr gute Erfahrungen gemacht. In der erste Playoff-Runde setzten sich die Herner glatt in drei Spielen durch. Besonders in Erinnerung bleibt dabei der erste Auswärtssieg in der Donaustadt, den mehr als 500 HEV-Fans, die mit einem Sonderzug anreisten, begleiteten. Kontinuität auf wichtigen Positionen spielt nicht nur in Herne, sondern auch bei den Eisbären eine große Rolle. Chefcoach an der Bande ist weiterhin Igor Pavlow, Kapitän ist Peter Flache. Auch auf der Torhüterposition und bei den Kontigentspielern hat sich nichts geändert. Regensburg geht mit dem Torhüter-Duo Peter Homgren und Raphael Fössinger in die Saison, die Kontingentspieler heißen auch 2019/2020 Nikola Gajowsky und Richard Divis, die ihre Verträge bereits vor den Playoffs gegen den HEV verlängerten. „Die beiden Spiele gegen Regensburg sind für uns eine richtige Standortbestimmung und bereiten uns bestens auf das Auftaktspiel gegen Duisburg vor“, ist sich Danny Albrecht sicher.

Ausgabe der Dauerkarten und VVK für Duisburg
Die Ausgabe der Dauerkarten und der erste Vorverkauf für das Heimspiel gegen den EV Duisburg findet morgen in der ersten Drittelpause an der Kasse statt! Auch am kommenden Mittwoch, 25. September, können die Dauerkarten, in der Zeit von 19-20 Uhr, am Fanshop in der Hannibal Arena abgeholt werden. In dieser Zeit werden auch Eintrittskarten für das Spiel gegen die Füchse verkauft. 

Wer sich bereits jetzt mit Tickets für das Spiel gegen Duisburg eindecken will, kann dies online tun! Und zwar hier

]]>
Nachrichten Thu, 19 Sep 2019 06:43:02 +0000
Sichert Euch das letzte freie Stück Werbebande! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2048-sichert-euch-das-letzte-freie-stueck-werbebande https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2048-sichert-euch-das-letzte-freie-stueck-werbebande Sehr erfreuliche Nachrichten aus dem Marketing- und Sponsoringteam des Herner Eissportvereins. Zur kommenden Saison 2019/20 ist die komplette Werbebande vermarktet worden.Nur noch ein kleines Stück in der Länge von 125 cm ist frei geblieben. Die Verantwortlichen haben sich dazu entschlossen, diese Fläche zu versteigern.

Das bedeutet, dass wirklich jeder die Chance besitzt, sich auf der Werbefläche zu präsentieren. Ob Unternehmen, Privatperson oder Fanclub. Der Geschäftsführer des HEV, Jürgen Schubert, äußert sich, wie folgt: „Angesichts der neuen Werbebande mussten wir in diesem Sommer fast alle Werbeflächen erneuern lassen. Aufgrund des neuen Zuschnitts sind zwei kleine Flächen frei geblieben. Mit einer Fläche wollen wir selbst ein Statement gegen rechtes Gedankengut in unserer Stadt setzen. Die andere Werbebande stellen wir unseren Fans frei zur Verfügung.“ Das Startgebot liegt bei 500,00 € zzgl. Mehrwertsteuer.

Ungeeignete oder unseriöse Werbung ist untersagt. Darüber hinaus fallen keine Kosten für die Herstellung der Werbebande an. Die Versteigerung startet am 18. September 2019, 18.00 Uhr, und endet am 2. Oktober 2019, ebenfalls um 18 Uhr.

Verbindliche Gebote sind im Auktionszeitraum mit vollständigem Namen und Adresse an marketing@herner-ev.com zu richten.

]]>
Nachrichten Wed, 18 Sep 2019 12:25:15 +0000
Die Teams hinter der Mannschaft - Zwei Neue im Presse- und Medienteam des HEV! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2047-die-teams-hinter-der-mannschaft-zwei-neue-im-presse-und-medienteam-des-hev https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2047-die-teams-hinter-der-mannschaft-zwei-neue-im-presse-und-medienteam-des-hev Das Presse- und Medienteam des Herner EV ist erweitert worden. Neu dabei sind Matthias Schübel und Dirk Unverferth, die bereits seit Saisonbeginn für die Spielberichte und weitere redaktionelle Beiträge verantwortlich sind. Der bisherige Pressesprecher Klaus Picker wird aus Altersgründen kürzer treten, bleibt aber dem HEV unterstützend erhalten.

Matthias Schübel arbeitet als PR-Redakteur und ist ausgebildeter Kaufmann für Marketingkommunikation. Zudem beendet er Ende September sein berufsbegleitendes Studium ‚Journalismus & PR‘ . Zum Eishockey geht der 30-jährige seit dem Alter von 4 Jahren. „Mein Vater, der damals für die WAZ über den HEV schrieb, hat mich mitgenommen. Seitdem bin ich infiziert von dieser Sportart und diesem Club. Deshalb ist es für mich eine Herzensangelegenheit, den Verein nun auch aktiv zu unterstützen“ erläutert Matthias Schübel, der nebenher auch noch beim Fußballverein FC Herne 57 aktiv ist.

Dirk Unverferth ist freiberuflicher Redakteur und Fotograf. Er schreibt und fotogarfiert seit 20 Jahren für die EishockeyNews, war schon Pressesprecher in Essen und ist regelmäßig für den DEB als Fotograf im Einsatz. Neben dem Eishockey ist Basketball sein weiteres Standbein. Dort war er als Assistent der Geschäftsführung und Teammanger in der Bundesliga tätig. Aktuell ist er im Basketball als Trainer und Schiedsrichter aktiv. Seit 1993 ist Dirk als Gründungsmitglied der NRW-Streetbasketball Tour maßgeblich an der 3x3 Basketballentwicklung, welche jetzt olympisch wird, in Deutschland beteiligt. Dirk Unverferth: „ Der Kontakt zu Jürgen Schubert bestand bereits schon länger, allerdings ließ die Zeit noch kein Engagement zu. Im Sommer musste ich dann nicht lange überlegen. Durch meinen Job bei der EishockeyNews ist mir das Umfeld in Herne schon etwas bekannt und ich freue mich darauf, das Herner Team in meinen Möglichkeiten zu unterstützen.“

Das gesamte Medienteam umfasst neben Matthias Schübel, Dirk Unverferth und Klaus Picker außerdem Luca Militzer, der zusammen mit Matthias Schübel den Instagram-Auftritt, der sich in letzter Zeit immer weiter entwickelt hat, pflegt. Lisa Höhn ist mitverantwortlich für die Facebook-Seite des HEV mit den aktuellen Spieltags-Informationen, Veranstaltungshinweisen und vieles mehr. Zudem ist Maximilian Schneider neu dabei und unterstützt das Medien-Team des Herner EV als zusätzlicher Fotograf.

Damit ist der Herner EV wesentlich breiter und besser aufgestellt für die Vielfalt der Darstellungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Für Anfragen, Kritik oder Verbesserungswünsche: matthias.schuebel@herner-ev.com

]]>
Nachrichten Tue, 17 Sep 2019 06:21:57 +0000
Erfolgreiches Vorbereitungsturnier in Neuss https://www.herner-ev.com/nachwuchs/kleinschueler/news/2046-erfolgreiches-vorbereitungsturnier-in-neuss https://www.herner-ev.com/nachwuchs/kleinschueler/news/2046-erfolgreiches-vorbereitungsturnier-in-neuss

2019 09 14 3668 212

U13 konnte beim „International NEV Pre-Season Tournament“ ihr spielerisches Können zum ersten mal in dieser Saison unter Beweis stellen und mit einem Turniersieg nach Hause fahren.

Mit einem der durchschnittlich jüngsten Teams, startete Trainer Robert Simon am 14.09.2019 in das erste Vorbereitungsturnier der neuen Saison. Für viele Spieler war es der erste Einsatz in dieser Altersklasse. Auserdem konnten die neuen Vereinsstutzen stolz präsentiert werden.
Teilnehmer waren die Gastgeber aus Neuss, der TuS Wiehl, die Düsseldorfer EG, der EHC Troisdorf, der EHC Neuwied, der KEC und der ESV Bergisch Gladbach. 
Unser noch junges Team konnte sich in der Gruppe 2 gegen Troisdorf, Bergisch Gladbach und Düsseldorf ungeschlagen durchsetzen und als Gruppensieger ins Finale einziehen. 
Das anschließende Finale gegen Köln war sehr spannend und strapazierte die Nerven der Eltern auf den Rängen, die natürlich mitfieberten und die Daumen fest für unsere Grün-Weiß-Roten drückten.
In der regulärer Spielzeit war es möglich Köln zu schlagen und den Turniersieg einzufahren. Es war ein schöner Einstieg in die Saison und lässt einiges für das erste Spiel erwarten. Schon am kommenden Samstag (21.09.2109 um 16:30Uhr) wird unsere U13 ihr erste Heimspiel gegen Bad Nauheim bestreiten. 
]]>
Kleinschüler Mon, 16 Sep 2019 16:09:38 +0000
U9 startet mit Freundschaftsturnier in die neue Saison https://www.herner-ev.com/nachwuchs/u9/news/2045-u9-startet-mit-freundschaftsturnier-in-die-neue-saison https://www.herner-ev.com/nachwuchs/u9/news/2045-u9-startet-mit-freundschaftsturnier-in-die-neue-saison

Auf Einladung des EV Duisburg traten wir am 31.08. zum ersten Turnier der jungen Saison an. Neben dem EVD, waren auch die Schalker Haie, sowie der Krefelder EV die Gegner an diesem Morgen. Das Team, an diesem Tag gecoacht von Nico Menke, zeigte in allen Spielen eine starke Leistung. Nachdem man sich dem EVD und den Krefeldern recht deutlich geschlagen geben musste, war das Spiel gegen die Schalker Haie an Spannung kaum zu überbieten. Am Ende konnten sich unsere Mannschaft knapp durchsetzen.
Alles in allem zeigte sich die Kinder und der Trainer mit den Ergebnissen recht zufrieden. Für alle war es ein recht gelungenes Turnier in der jungen Saison.image1.jpeg
image2.jpeg
]]>
Bambini U-8 Sun, 15 Sep 2019 10:16:25 +0000
Stark angefangen, stark nachgelassen! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/spielberichte/2044-6-4-heimsieg-gegen-neuwied https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/spielberichte/2044-6-4-heimsieg-gegen-neuwied Der Herner EV hat das vorletzte Heimspiel der Vorbereitung auf die Oberliga Nord-Saison 2019/2020 gegen die Bären aus Neuwied mit 6:4 (4:2, 2:1, 0:1) für sich entschieden. "Wir haben viele gute Dinge gesehen, dabei leider aber auch einige unnötige Gegentore kassiert. Am Ende bin ich mit der Leistung der Jungs aber zufrieden", sagte HEV-Coach Danny Albrecht nach dem Spiel. 

Dabei legte sein Team los wie die Feuerwehr und spielte den Regionalligisten in den ersten 15 Spielminuten völlig an die Wand. Denis Fominych eröffnete den Torreigen nach drei Minuten, zwei Zeigerumdrehungen später schlenzte Neuzugang Anthony Calabrese den Puck unhaltbar für Gäste-Keeper Justin Schrörs in den Winkel. Dennis Thielsch und Christoph Ziolkowski hätten das Ergebnis bereits eher in die Höhe schrauben können, scheiterten aber entweder an Schrörs oder an der Querlatte. Dann ließ Dominik Piskor das 3:0 folgen, ehe Jakub Bitomsky, bereits nach einer Viertelstunde, das 4:0 für Herne erzielte.

Für die Gäste war dies das Zeichen nun auch am Spiel teilzunehmen. Erst überwand Jeff Smith den bis dato fast beschäfigungslosen Björn Linda mit einem platzierten Schuss in den Winkel, anschließend war es Sam Aulie, der Neuwied erneut auf die Anzeigetafel brachte. "Bei uns hat sich zwischendurch öfter mal der Schlendrian eingeschlichen", gab auch Danny Albrecht zu. 

Neuwied mindestens gleichwertig
War der HEV in den ersten 15 Minuten noch klar überlegen, sollte sich dies sowohl im zweiten, als auch im dritten Spielabschnitt ändern. Neuwied war gleichwertig und kam durch Sven Asbach auch verdient zum Anschlusstreffer. Hätte Lukas Schaffrath, der nach 20 Minuten den Platz von Björn Linda im HEV-Gehäuse einnahm, nicht mehrfach stark pariert, hätten die Gäste sogar den Ausgleich erzielt. Beim HEV lief nicht viel zusammen, die Pässe waren ungenau und auch die ersten zwei Überzahlsituationen verpufften ohne nennenswerte Torchance. Doch dann zeigte sich die hohe individuelle Qualität, über die Herne in dieser Saison verfügt. Dennis Thielsch fing einen Aufbaupass der Gäste ab und schickte Nils Liesegang maßgenau auf die Reise. Dieser ließ Justin Schrörs mit seinen bekannten Handgelenksschuss keine Chance. Kurz vor der zweiten Pausensirene vollendete dann auch Dennis Palka eine schöne Einzelaktion in Überzahl zum 6:3. 

Im letzten Drittel änderte sich nicht viel. Neuwied spielte auf Augenhöhe, der HEV ließ weitere Überzahlsituationen ungenutzt und leistete sich zudem einige Unkonzentriertheiten, aus denen auch das 6:4 resultierte. Stephan Fröhlich fing einen Aufbaupass der Herner ab, lief Eins-gegen-Eins auf Lukas Schaffrath und sorgte für den Endstand. Eine gute Leistung zeigte HEV-Förderlizenzgoalie Janek Prillwitz, der in den letzten 20 Minuten das Gehäuse der Gäste hütete und sich das "Zu Null" stark erarbeitete. "Die Kooperation mit Neuwied klappt sehr gut. Man hat auch heute wieder gesehen, dass die Jungs auf dem Eis sehr ordentliche Leistungen abliefern", so Danny Albrecht abschließend. Neben Prillwitz standen für die Bären noch Noah Bruns, Luca Schöpf und Maximilian Herz auf dem Eis, die allesamt in der neuen Regionalliga-Saison für Neuwied spielberechtigt sind. 

Am Sonntag findet direkt das Rückspiel im Neuwieder Icehouse statt. Bully in der Deichstadt ist um 19 Uhr. Am darauffolgenden Wochenende kommt es dann zum letzten Vorbereitungs-Doppel-Vergleich mit den Eisbären aus Regensburg, ehe am 27.9. endlich die Oberliga Nord-Saison mit dem Heimspiel gegen den EV Duisburg startet. 

Torfolge:
1:0 Fominych (3.)
2:0 Calabrese (5.)
3:0 Piskor (14.)
4:0 Bitomsky (15.)
4:1 Smith (17.)
4:2 Aulie (18.)
4:3 Asbach (24.)
5:3 Liesegang (35.)
6:3 Palka (40.)
6:4 Fröhlich (56.)

]]>
Spielberichte Sat, 14 Sep 2019 09:03:39 +0000
Doppelpack gegen Neuwieder Bären mit zwei Testspielern! https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2043-doppelpack-gegen-neuwieder-baeren-mit-zwei-testspielern https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2043-doppelpack-gegen-neuwieder-baeren-mit-zwei-testspielern Noch an zwei Wochenenden hat der Herner EV Zeit sich auf die Meisterschaftssaison 2019/20 einzuspielen. Nach drei Spielen gegen DEL2-Teams und vier Duellen mit Oberligisten folgen nun zwei Vorbereitungsspiele gegen einen Teilnehmer der Regionalliga West. So geht es im Doppelpack gegen den EHC „DIE BÄREN“ aus Neuwied, zuerst am Freitagabend ab 20 Uhr am Gysenberg in der Hannibal-Arena, dann zwei Tage später am Sonntag ab 19 Uhr im IceHouse Neuwied. Die Bären sind seit dieser Saison Kooperationspartner des HEV und so haben mit Torhüter Janek Prillwitz sowie den Stürmern Noah Bruns, Luca Schöpf und Jakub Bitomsky gleich vier Akteure eine Förderlizenz für Neuwied. Im Gegenzug wurde der Bären Stürmer Maximilian Herz mit einer Förderlizenz für die Grün-Weiß-Roten ausgestattet.

Zur Situation beim HEV
In den Spielen am letzten Wochenende gab es zuhause einen 3:1-Sieg gegen Selb und eine knappe 2:3-Penaltyniederlage in Duisburg. „Gegen die Wölfe fehlte es etwas an der taktischen Struktur, es ging rauf und runter. In Duisburg waren beide Teams wesentlich disziplinierter und es entwickelte sich ein intensives Match. Darauf wollen wir in den Partien gegen Neuwied aufbauen. Dabei darf der Gegner auf keinen Fall unterschätzt werden“ meint HEV-Cheftrainer Danny Albrecht. Er kann zum ersten Mal Patrick Asselin einsetzen, der mit seiner Familie am letzten Wochenende in Herne ankam und am Sonntag an der Wedau bereits als Zuschauer mit an der Bande stand.
Während Verteidiger Julius Bauermeister weiterhin krankheitsbedingt aussetzen muss, werden mit Stürmer Artjom Alexandrov und Verteidiger Dennis Dietmann zwei junge Spieler getestet. Der 21-jährige Alexandrov spielte im Iserlohner und Kölner Nachwuchs, bevor er 2015 in die MHL (eurasische Juniorenliga) wechselte. In der letzten Saison verhinderte eine schwere Erkrankung seinen Wechsel nach Bad Nauheim, nun ist er aber gesundheitlich wieder völlig hergestellt. Vor 11 Jahren spielte übrigens Vater Igor Alexandrov gemeinsam an der Seite von Nils Liesegang und Patrick Asselin am Gysenberg. Der erst 17-jährige Verteidiger Dennis Dietmann kommt aus der DNL-Mannschaft des EC Bad Tölz. Er möchte seine ersten Schritte im Seniorenbereich machen.

Der Gegner
Der EHC „DIE BÄREN“ 2016 geht in seine 4. Saison in der Regionalliga West, in den letzten drei Jahren belegte man nach der Punkterunde einmal den 2. und zweimal den 3. Platz. In den jeweils anschließenden Playoffs scheiterte man dreimal in Folge an Herford. Auf den Vorgängerverein aus der Deichstadt traf der HEV zuletzt in der Saison 2015/16, die Bilanz aus den vier Spielen lautete 3:1 Siege für die Gysenberger. Fast alle Duelle waren aber hart umkämpft und wurden sehr emotional geführt. Die Bilanz Herne gegen Neuwied ist in Meisterschaftsspielen insgesamt ausgeglichen. Es gab jeweils 16 Siege, zwei Aufeinandertreffen verliefen unentschieden.
Die Neuwieder Bären gehen sehr ambitioniert in die neue Saison. Manager Carsten Billigmann steht nach absolvierter Trainerprüfung auch als Coach hinter der Bande. Unter anderem wechselte Torhüter Justin Schrörs von den Saale Bulls in die Deichstadt, Verteidiger Maik Klingsporn kam vom HEV, die Stürmer Jeff Smith vom Nachbarschaftsrivalen Diez-Limburg, Sam Aulie von der University of Prince Edward Island (Charlottetown, Kanada) sowie Youngster Maximilian Herz vom EV Landshut (DNL U20). Angeführt wird das Team von Kapitän Stephan Fröhlich, der bereits in seine fünfte Saison in Neuwied geht. Auch die Brüder Sven und Dennis Schlicht gehören schon zum ‘Inventar’ in der Deichstadt.

weekend4

]]>
Nachrichten Thu, 12 Sep 2019 07:47:54 +0000
U11 nimmt an Internationalem Turnier teil https://www.herner-ev.com/nachwuchs/news/alle/2042-u11-nimmt-an-internationalem-turnier-teil https://www.herner-ev.com/nachwuchs/news/alle/2042-u11-nimmt-an-internationalem-turnier-teil

Am 06.09.2019 ging es schon früh für unsere U11 los in Richtung Baden-Württemberg. Ziel der Reise war die Helios Arena in Villingen-Schwenningen, Heimat der DEL Mannschaft Schwenninger Wild Wings.
Dort fand vom 07.09-08.09.2019 das 37.SERC Wild Wings Future U11 Turnier statt.

]]>
Nachwuchs Tue, 10 Sep 2019 15:44:48 +0000
Die Teams hinter der Mannschaft https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2041-die-teams-hinter-der-mannschaft https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/news/nachrichten/2041-die-teams-hinter-der-mannschaft Die Mannschaft auf dem Eis ist bei Fans und Zuschauern bekannt. Aber wer sind die Personen im Hintergrund?
Viele helfende Hände sind notwendig um einen Spieltag beim Herner EV durchzuführen und zu gestalten, ohne die ehrenamtliche Unterstützung wäre dies so nicht möglich.
Aus diesem Grund möchten wir über die Saison hinweg immer wieder Teams vorstellen, die regelmäßig vor Ort sind und häufig im Hintergrund die Fäden ziehen.

Zeitnahme & Strafbank – Teams hinter der Mannschaft #1

Wir beginnen mit dem Team welches sich um die Zeitnahme sowie die Strafbänke kümmert und am Rande der Eisfläche gut sichtbar arbeitet.
Derzeit besteht dieses Team aus Dennis (Steiger), Frank, Matthias und Christian. Bei Bedarf wird es aus dem HEV-Nachwuchs unterstützt.
Zu den Aufgaben zählen grundlegend: Die Tore nach der Eisaufbereitung in Position zu bringen, bei Toren und Strafzeiten die entsprechenden Durchsagen zu machen sowie die Mannschaftsvorstellung vor Spielbeginn, sämtliche Spieldaten im Spielbericht zu erfassen, das beliebte Spiel „Puckwerfen“ zu organisieren und durchzuführen, erster Ansprechpartner des Schiedsrichtergespanns während des Spiels zu sein, sowie die Zeittafeln an der Eisfläche zu bedienen.

zeitnahme1
Ein spannendes und umfangreiches Aufgabengebiet, mit viel Verantwortung.
Vielen Dank für Eure Arbeit und Motivation!

Falls Du Interesse hast das Team Zeitnahme & Strafbank zu unterstützen, die nötige Motivation mitbringst regelmäßig an den Spieltagen der 1. Mannschaft vor Ort zu sein und Dich auch während der Pausen auf die Eisfläche traust, freuen wir uns über eine Mail mit Deinen Kontaktdaten. Bitte richte Deine Nachricht an: lisa.hoehn@herner-ev.com

Glück auf!

zeitnahme2

]]>
Nachrichten Tue, 10 Sep 2019 06:32:50 +0000