Herner EV

Aus Herne - Für die Region

In einer hart umkämpften, schnellen und intensiven Partie konnte der Herner EV sich am Halloween Abend in den entsprechenden Halloween Trikots am Gysenberg mit 4:1 im Ruhrpott-Derby gegen die Füchse aus Duisburg durchsetzen. Eine gute und stimmgewaltige Kulisse von knapp 2000 Zuschauern feierte den Erfolg entsprechend. Während Gäste Coach Doug Irwin einmal mehr mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft haderte war HEV Trainer Frank Petrozza natürlich sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams und stellte hinterher fest, dass der Spielverlauf bestens in sein Konzept passte.

Weiterlesen ...

Auch am Feiertag macht die Oberliga Nord keine Pause. So empfängt der Herner EV am morgigen Dienstag ab 18:30 Uhr die Füchse Duisburg zum nächsten Heimspiel. Das Team von der Wedau rutschte nach dem Null-Punkte-Wochenende auf Platz fünf der Tabelle ab, was die Aufgabe für die Gysenberger sicherlich nicht leichter macht. So ist erneut mit einem spannenden Ruhrpott-Schlager zu rechnen.

Weiterlesen ...

Herner EV entführt einen Punkt aus Sachsen-Anhalt

Am gestrigen Abend unterlag der Herner EV bei den Halle Saale Bulls erst in der Overtime mit 2:3. Nach zunächst mäßigem Start entwickelte sich im Laufe des Abends ein Spiel auf Augenhöhe. Im 1. Abschnitt war Halle die tonangebende Mannschaft, Herne hier mit zu vielen Strafzeiten. Folgerichtig dann auch in ÜZ das 1:0 durch die Hausherren. HEV-Goalie Michel Weidekamp verhinderte mit einigen richtigen Big Saves eine höhere Führung der Saale Bulls.

Weiterlesen ...

Am gestrigen Abend unterlag der Herner EV gegen die Tilburg Trappers mit 2-7 sehr deutlich. Der Abend fing dabei noch recht gut für die Hausherren an und sie gingen in der 3. Minute mit 1-0 durch Aaron McLeod in Führung. Aber schneller als die Fans jubeln konnten, glichen die Holländer bereits 17 Sekunden später aus und waren fortan in einer einzigen Vorwärtsbewegung. Schnell schraubte man das Ergebnis bereits im 1. Drittel auf 1-4 nach oben.

Weiterlesen ...

Der HEV bittet am morgigen Freitag zum Spitzenspiel an den Gysenberg. Dies bedeutet ein Aufeinandertreffen zwischen de letztjährigen Hauptrundenmeister der Oberliga Nord und dem Meister der Oberliga. Auch befinden sich die Trappers erneut auf einem eindrucksvollen Kurs und führen mit 7 Siegen aus 8 gespielten Spielen die Tabelle der aktuellen Saison an.

Die Trappers bauen hierbei auf eine solide Defensive, die im bisherigen Saisonverlauf nur 13 Tore zugelassen hat und im Penaltykilling einen Topwert von 82% vorweisen kann. Umgekehrt sind sie vorne brandgefährlich. Im Powerplay sitzt mehr als jeder dritte Versuch und alles zusammen ergibt eine Tordifferenz von +32.

Weiterlesen ...