HERNE MINERS

Die Kumpel vom Gysenberg

Vor einer Woche standen sich beide Teams bereits in der Hannibal-Arena gegenüber. Damals gewann Herne mit 6:1 gegen die Füchse. Diesmal war man erneut kurz vor einem Erfolg, konnte aber eine knappe 2:1 Führung im letzten Drittel nicht über die Zeit bringen. Im Penaltyschießen waren dann die Gastgeben Füchse vor 800 Zuschauern in der Jomizu-Arena das etwas glücklichere Team.

Weiterlesen ...

Der Herner EV hat das Vorbereitungs-Heimspiel gegen die Selber Wölfe mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) für sich entschieden. "Beide Mannschaften haben nicht besonders viel Wert auf die Defensive gelegt. Es ging hin und her", bilanzierte HEV-Coach Danny Albrecht nach der Partie. 

Weiterlesen ...

Nach den beiden Turnier-Wochenenden zum Auftakt der Vorbereitungszeit geht es nun beim Herner EV im ‚normalen‘ Freitag-Sonntag-Rhythmus weiter. So gastieren am Freitagabend ab 20 Uhr die Selber Wölfe aus der Oberliga Süd in der Hannibal-Arena, am Sonntag fahren die Gysenberger dann nach Duisburg in die Wedau. Dort treffen die Grün-Weiß-Roten ab 18:30 Uhr in der Jomizu-Arena (so heißt die Eissporthalle Duisburg ab dieser Saison) auf die Füchse. Zwei weitere interessante Oberliga-Vergleiche warten also am dritten Wochenende der Vorbereitungszeit auf das Team von Danny Albrecht, wobei der Freitagsgegner aus Selb ein sehr seltener Gast in Herne ist. Lediglich in der Saison 1980/81 trafen in der Meisterschaft Herner und Selber Mannschaften viermal aufeinander.

Weiterlesen ...

Im Finale des Vorbereitungsturnieres unterlagen die Herner mit 1:5 dem Krefelder EV 81. Man merkte früh, dass die engagierte junge Krefelder Mannschaft den Sieg unbedingt einfahren wollte, überraschten sie doch einen Tag zuvor bereits die Saale Bulls aus Halle. Konnte man die ersten Minuten noch ausgeglichen gestalten, übernahmen die Krefelder immer mehr die Initiative auf dem Eis. Die Folge waren zwei Treffer für die Gäste. Nach dem 0:2 im ersten Drittel versuchte man auf Herner Seite im zweiten Abschnitt den Hebel umzulegen, doch der Schuss ging nach hinten los. Das Herner Team erwischte gegen das junge Krefelder Team einen gebrauchten Tag. Mit zwei weiteren Treffern hieß es nach dem zweiten Drittel 0:4. Trainer Danny Albrecht versuchte alles sein Team in das Spiel zu bringen, nahm früh bei Überzahl Torwart Björn Linda zu Gunsten eines Stürmers vom Eis, doch ein Treffer wollte zunächst nicht fallen. Dennis Thielsch konnte dann doch noch mit einem platzierten Schuss einen Treffer erzielen. In der 53.Minute hieß es so kurzzeitig 1:4, ehe Krefeld mit dem 1:5 den Endstand herstellte und abschließend den Siegerpokal überreicht bekam.
Trainer Danny Albrecht: „Gegen Duisburg hatten wir viele positive und gute Sachen zu sehen bekommen, heute haben wir gegen eine gut aufgelegte Krefelder Mannschaft aufgezeigt bekommen, an was wir noch arbeiten müssen.“

Weiterlesen ...

„Das war die Ansage Nummer eins“ – mit diesen Worten lässt sich der 6:1-Vorbereitungserfolg des Herner EV gegen den EV Duisburg zusammenfassen. „Natürlich wollen wir Vorbereitungsspiele nicht überbewerten, aber mit Beginn des zweiten Drittels hat meine Mannschaft sehr viel richtig gemacht“, war HEV-Coach Danny Albrecht nach der Partie zufrieden.

Weiterlesen ...