HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Die Liste der Vorbereitungen des Herner EV auf die neue Spielzeit ist lang und vieles konnte bereits erfolgreich bewältigt werden. Der Einbau der neuen Bande in der Hannibal-Arena ist abgeschlossen und in den letzten Tagen haben die Eismeister kontinuierlich die Eisschicht aufgebaut. Bis auf Patrick Asselin, der erst Anfang September nach Herne kommt, haben alle Spieler bereits nicht nur ihre Wohnungen bezogen, sondern auch ihren Platz in der Kabine eingerichtet. Ein erstes Mannschaftstreffen zum Kennenlernen mit den Verantwortlichen drum herum gab es am Mittwochabend bei herrlichem Sonnenschein, am Donnerstagmorgen folgten dann die medizinischen Checks beim neuen Kooperationspartner, dem St. Anna Hospital Herne. Anschließend ging es zum ersten Mal gemeinsam aufs Eis. Damit hat die gut sechswöchige intensive Vorbereitungszeit für das Team von Cheftrainer Danny Albrecht und Co-Trainer Lars Gerike begonnen. Insgesamt warten elf Vorbereitungsspiele auf die Grün-Weiß-Roten, davon sieben auf heimischem Eis am Gysenberg. Den ersten Kontakt mit den Fans des HEV gibt es am Samstag ab 11 Uhr in der Hannibal-Arena beim öffentlichen Training mit Skill Competition und Trainingsspiel.

Weiterlesen ...

Endlich geht es (bald) wieder los und da passt es, dass der Herner EV rechtzeitig zum Trainingsbeginn mit Jakub Bitomsky einen weiteren jungen Stürmer verpflichtet hat. „Jakub hat sich über seinen Agenten bei mir gemeldet. Ich habe ihn dann in Bietigheim beim dortigen Prospect Cup, an dem wir durch unseren Kooperationspartner Iserlohn auch beteiligt waren, intensiv beobachten können. Er hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, so dass wir ihn verpflichtet haben. Da wir natürlich auch mit jungen Spielern arbeiten wollen, passt er gut in unser Konzept. Er hat die Fähigkeiten bei uns unter die ersten neun Stürmer zu kommen und er fördert die Konkurrenz“ meint HEV Chefcoach Danny Albrecht. Der noch 19-jährige Stürmer stammt aus Tschechien und hat dort beim HC Slezan Opava gespielt.

Weiterlesen ...

Gut 400 Zuschauer kamen beim Herner EV vor einem Jahr zum ersten Eistraining in die Hannibal-Arena, diese ohnehin schon stolze Zahl soll nun zum Auftakt der neuen Saison noch gesteigert werden. Deshalb hat sich Cheftrainer Danny Albrecht etwas Besonderes ausgedacht. So wird es am Samstag, den 17. August 2019 beim 1. Öffentlichen Training der Oberliga Mannschaft einen internen Mannschaftswettbewerb geben. Im Skills Competition wird es darum gehen, wer den härtesten Schuss hat, wer am genauesten trifft, wer sowohl vorwärts als auch rückwärts am schnellsten skaten kann und wer der beste Penaltyschütze ist. Man darf also gespannt sein und kann sich gleichzeitig einen Überblick über die neuen Spieler am Gysenberg verschaffen. Das Ganze wird abgerundet durch ein Trainingsspiel, dazu werden Danny Albrecht und sein Co-Trainer Lars Gerike zwei Teams ins Rennen schicken. Nach vier eishockeylosen Monaten geht es also endlich wieder los, deshalb sollte man sich den Termin vormerken und am 17. August 2019 zahlreich an den Gysenberg kommen und das HEV-Team 2019/20 begrüßen. Der Eintritt ist natürlich frei!

Weiterlesen ...

Die Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG (WHS) bleibt mindestens für ein weiteres Jahr der Hauptsponsor des Herner Eissportvereins. Der Partner für schönes Wohnen in Herne legt besonders viel Wert auf sicheren, guten und preiswerten Wohnraum. So hat die WHS nicht nur in Herne, sondern auch in den Städten Herten, Recklinghausen, Bochum und in Witten zahlreiche Immobilien in ihrem Besitz. Der Geschäftsführer des HEV, Jürgen Schubert, betont die Wichtigkeit dieser langjährigen Partnerschaft: „Die WHS unterstützt uns seit Jahren nicht nur aus finanzieller Sicht, sondern auch in vielen weiteren signifikanten Bereichen rund um unseren Verein. Die WHS ist somit zu einem unverzichtbaren Partner für uns geworden.“ Auch der Vorstandsvorsitzende der WHS, Klaus Karger, findet nur lobende Worte für diese fruchtbare Partnerschaft: „Der Herner EV hat in der vergangenen Saison abermals gezeigt, welches enorme Potenzial in ihm steckt. Der Verein war in unseren Räumlichkeiten an der Siepenstraße, in Herne und weit über die Stadtgrenzen hinaus, regelmäßiges positives Gesprächsthema. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Erfolge am Herner Gysenberg.“

Weiterlesen ...

Der nächste Kracher am Gysenberg! Der Herner Eissportverein bekommt in den nächsten Wochen eine komplett neue Sitzplatztribüne. Die gelben Sitzschalen werden spätestens kurz vor dem ersten Meisterschaftsspiel durch moderne Sitze in den Vereinsfarben Grün, Weiß und Rot ausgetauscht. Schon bald werden insgesamt 1302 Sitze von der Produktionsstätte in Österreich ihren Weg nach Herne finden. So werden demnächst die Blöcke A und B in einem leuchtenden Grün, der Mittelabschnitt C und D in Weiß und die Bereiche E und F in einem kräftigen Rot erstrahlen. Der Geschäftsführer des HEV, Jürgen Schubert, zeigt sich hocherfreut: „Die neue Sitzplatztribüne ist ein weiterer großer Schritt im Modernisierungsprozess der Eissporthalle. Wir freuen uns sehr, unseren Fans und Gästen auf der Sitzplatztribüne nun höchsten Komfort bieten zu können.“ Auch die Partner und Sponsoren können sich auf eine weitere positive Veränderung freuen. So sind im VIP-Block D künftig alle Stühle mit bequemen Bezügen aus Stoff ausgestattet, die einen besonderen Komfort, beim Besuch der Hannibal-Arena, bieten werden.

Weiterlesen ...