HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Letztes Spiel

Tilburg Trappers
6
Herner EV
1

Der Herner EV freut sich mit Herbert Hohenberger den neuen Trainer der Grün-Weiß-Roten vorstellen zu können. In seiner österreichischen Heimat ist der vor kurzem 49 Jahre alt gewordene ehemalige österreichische Nationalverteidiger natürlich andere Berge gewohnt: Sein Hausberg Verditz, auf den er von seiner Terrasse in der Nähe von Villach blickt, ist z.B. 1832 Meter hoch. Aber nun hat er am Herner Gysenberg seine sportlichen Zelte aufgeschlagen. Der Gysenberg ist zwar nicht sonderlich hoch, dafür aber etwas Besonderes.

Weiterlesen ...

Nach 47 Spielen ist vor gut einer Woche die Saison 2017/18 der Oberliga-Mannschaft des Herner EV zu Ende gegangen. Nach einigen Tagen des Abstands von dem schnellen Ende der Spielzeit heißt es nun Abschied zu nehmen, denn die ersten Abgänge stehen fest: Aaron McLeod, Stephan Kreuzmann, Christian Wendler, Thomas Richter, Sebastian Eickmann und Dominik Luft werden in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Grün-Weiß-Roten tragen. Der Herner EV bedankt sich bei den Spielern für ihren Einsatz und ihre Leistungen und wünscht ihnen alles Gute für ihre weitere sportliche und private Zukunft.

Weiterlesen ...

Auch wenn die Saison für den Herner EV auf dem Eis beendet ist müssen dennoch zwei Dinge aufgearbeitet werden. Das sind die beiden Matchstrafen aus Spiel zwei und drei der Playoff-Serie gegen Deggendorf. Bekanntlich bekamen Maik Klingsporn im Heimspiel gegen die Niederbayern eine Matchstrafe wegen Faustschlag und Marcus Marsall in der letzten Partie in Deggendorf eine Matchstrafe wegen Tätlichkeit am Hauptschiedsrichter. Mittlerweile liegen in beiden Fällen die Anträge auf Erlass von Ordnungsbescheiden durch den Kontrollausschuss des DEB vor. Darin werden für Maik Klingsporn eine Sperre von drei Meisterschaftsspielen sowie der Widerruf der Bewährung von einem Spiel aus der vorherigen Matchstrafe beantragt. Der HEV hat sich diesem Antrag unterworfen und auch das Spielgericht hat dem zugestimmt, so dass damit die Sperre von insgesamt vier Meisterschaftsspielen rechtskräftig ist.

Weiterlesen ...

Nachdem es im letzten Jahr so gut ankam wollen wir auch dieses Mal wieder gemeinsam in den Mai rocken! Am Montag, dem 30. April 2018 geht um 20 Uhr die Party in der Gysenberghalle los, der Einlass ist ab 19:30 Uhr. Ihr könnt die Tickets an der Kasse in der Gysenberghalle bei allen öffentlichen Laufzeiten erwerben.

Öffentliche Laufzeiten:
Donnerstag & Freitag: 16:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 12:00 - 16:00 Uhr und 19:00 - 22:00 Uhr
Sonntag: 11:00 - 17:00 Uhr

In den Ferien (26.03. - 01.04.):
Montag - Freitag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 12:00 - 16:00 Uhr und 19:00 - 22:00 Uhr
Sonntag: 11:00 - 17:00 Uhr

Weiterlesen ...

Keine Frage, die Saison 2017/18 hatten sich Fans, Mannschaft und Verantwortliche des Herner EV bzw. der Gysenberghallen GmbH (verantwortlich für die Oberliga Mannschaft) sicher etwas anders vorgestellt. Natürlich war klar, dass die Oberliga Nord Meisterschaft aus der Vorsaison eine tolle Sache, aber nicht beliebig reproduzierbar war. Trotzdem konnte man im letzten Sommer optimistisch in die neue Spielzeit gehen und das mit einer Mannschaft, die zumindest in der Offensive qualitativ besser und etwas breiter aufgestellt zu sein schien. Die Neuzugänge Marsall, Albrecht, Spitzner, Kuhnekath und Vaskowskiy ersetzten Verelst, Schneider, Dreischer und Klein. Auch in der Abwehr sah die Plus-Minus-Bilanz von Neuzugängen und Abgängen nicht so schlecht aus. Eickmann, Klingsporn, Wagner, Schmitz, Esch und später Bauermeister kamen neu, Pietsch, Reckers, Dreschmann, Maas und Eckl verließen den Gysenberg. Allerdings fand der damalige Sportliche Leiter Frank Petrozza keinen Ersatz für den Top-Verteidiger Pietsch und dass Tom Schmitz wegen einer langwierigen Verletzung überhaupt nicht zum Einsatz kommen konnte war natürlich nicht vorhersehbar. Noch gravierender erwies sich allerdings der größere Umbruch im Gefüge einer jahrelang zusammen gewachsenen Mannschaft.

Weiterlesen ...