HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Der Herner EV hat die Partie bei den EXA Icefighters Leipzig verdient mit 4:1 (2:0/2:0/0:1) für sich entschieden. „Herne war in den ersten 40 Minuten einfach klar besser. Das muss man dann auch einfach so anerkennen“, sagte IFL-Coach Sven Gerike nach der Partie.

Weiterlesen ...

Es hätte mit einem Sieg in Erfurt zur zwischenzeitlichen Tabellenführung gereicht, denn Spitzenreiter Tilburg hatte aufgrund des Olympiaqualifikationsturnieres in Barcelona spielfrei, aber nach der 2:3 Niederlage blieb man vor dem nächsten Spieltag genau einen Punkt hinter den Niederländern.

Weiterlesen ...

Der Herner EV hat das Heimspiel gegen die Saale Bulls aus Halle mit 5:4 (2:0/1:2/1:2) nach Verlängerung für sich entschieden. 984 Zuschauer verfolgten die Partie in der Hannibal-Arena. „Es war ein richtig gutes Eishockeyspiel zweier sehr starker Mannschaften“, sagte HEV-Coach Danny Albrecht nach dem Spiel. 

Weiterlesen ...

Der Herner EV hat das Auswärtsspiel bei den Rostock Piranhas vor 615 Zuschauern mit 4:1 (0:1/1:0/3:0) für sich entschieden. „Es war das erwartet schwere Spiel. Wie immer in Rostock“, sagte ein zufriedener HEV-Coach Danny Albrecht, der erstmals eine Partie in Rostock als Coach für sich entscheiden konnte, nach dem Spiel.

Weiterlesen ...

Es wurde am Ende das erwartet schwere Spiel gegen die TecArt Black Dragons aus Erfurt. 4:2 hieß es nach der Schlusssirene, wobei die Entscheidung erst gegen Spielende in den letzten zwei Minuten fiel. 

Man war gewarnt, denn die Erfurter hatten sich zuletzt bei ihren Spielen immer teuer verkauft und dies sollte sich auch in der Hannibal-Arena nicht ändern. Die Black Dragons gingen mit 0:1 in Führung (8.Minute). Noch im ersten Drittel fiel dann der Ausgleich. Dennis Palka, der schon am Freitag in Essen drei Treffer erzielen konnte, schoss in Überzahl zum 1:1 ein (15.Minute).

Weiterlesen ...