HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Zwei Siege zum Vorbereitungsauftakt!

„Es war schön, dass wir nach dieser langen Zeit mal wieder zwei Spiele an einem Wochenende bestreiten konnten“, freute sich HEV-Coach Danny Albrecht. Und seine Mannschaft bewies erneut, dass sie immer noch sehr intakt ist. Trotz der wenigen Trainingseinheiten wurden die Partien in Tilburg und Diez-Limburg gewonnen.

Der Rückblick

Am Freitagabend gastierte der HEV bei den Tilburg Trappers und gewann die Partie beim Meister der Oberliga Nord mit 3:1 (1:1/1:0/1:0). Noah Bruns erzielte nach schöner Vorarbeit von Dennis Thielsch und Valentin Pfeifer die HEV-Führung, Ties van Soest glich kurz vor der ersten Pausensirene aus. Christoph Ziolkowski brachte die Gäste im zweiten Drittel in Überzahl erneut in Führung, für den Schlusspunkt sorgte Neuzugang Nico Kolb, der die Trappers-Abwehr ziemlich alt aussehen ließ und sein tolles Solo überlegt abschloss.

Die Highlights aus Tilburg gibt es hier 

Am Sonntag bei der EG Diez-Limburg stand dann erstmals der Iserlohner Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zwischen den Pfosten. Der HEV setzte sich beim Neuling der Oberliga Nord mit 4:1 (2:0/2:0/0:1) durch. „Wir haben vor allem im letzten Drittel viel ausprobiert und allen Spielern Eiszeit gegeben. Dafür ist die Vorbereitung auch einfach da“, erklärte Danny Albrecht. Dennis Thielsch brachte den HEV in Überzahl in Führung, Rene Behrens erhöhte kurz vor dem ersten Drittelende auf 2:0. Im zweiten Drittel traf Christoph Ziolkowski zweimal, zum Abschluss schafften es auch die Raketen, in Überzahl durch Thomas Matheson, noch auf die Anzeigetafel.

Die Statistik aus Diez gibt es hier

„Die neuen Spieler haben sich sehr gut eingefügt. Zudem muss man die beiden Torhüterleistungen hervorheben. Sowohl Björn in Tilburg, als auch Jonas in Diez, haben überragend gehalten“, freute sich der HEV-Coach.

Die personelle Situation

Die schlechte Nachricht zuerst: Dominik Piskor wird vorerst verletzungsbedingt ausfallen. Ansonsten sind alle Akteure fit und gesund, auf Grund von Belastungssteuerung und Jetlag wurde Patrick Asselin am Sonntagabend geschont. Das ganze Wochenende ebenfalls noch nicht an Bord war Marcus Marsall, der nach seinem Kreuzbandriss langsam wieder an die Belastung von zwei Eishockeyspielen in drei Tagen herangeführt wird. Am kommenden Wochenende soll Hernes Nummer neun aber zumindest einmal auflaufen. Am Sonntagabend standen mit Tobias Schmitz und Jonas Neffin erstmals die beiden Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters auf dem Eis. „Beide werden uns jetzt auch erstmal zur Verfügung stehen“, so Danny Albrecht.

Der Ausblick

Auf Grund der Herbstferien hat Danny Albrecht unter der Woche einige Spieler der DNL-Mannschaft der Roosters zu Gast am Gysenberg. Am kommenden Freitag steigt dann das erste Heimspiel seit Ende Februar. Zu Gast um 20 Uhr in der Hannibal-Arena ist die EG Diez-Limburg. Am Sonntag fährt der HEV dann zum DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim. Bully in der Kurstadt ist um 18.30 Uhr.