HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Mit einem 3:2 in Halle holt Herne die nächsten Auswärtspunkte

Mit drei Punkten im Gepäck kehrten die Herner vom Auswärtsspiel bei den Halle Saale Bulls zurück. Damit sammelte das Team von Trainer Danny Albrecht auch am zweiten Saisonwochenende die volle Punktzahl ein.

Das Spiel in Halle begann fast ähnlich, wie die Begegnung eine Woche zuvor in Erfurt. Man lag schnell im Rückstand. „Irgendwie waren wir bei den Gegentoren wohl noch im Bus“, analysierte Trainer Danny Albrecht die Anfangsphase. Nach einigen Minuten war das Team aber dann hellwach und übernahm von Minute zu Minute mehr Anteile des Spiels.

Noch im ersten Drittel sorgte Dennis Palka für den 1:2 Anschluss. Nils Liesegang traf dann gleich zu Beginn des zweiten Drittels zum Ausgleich. Spätestens jetzt waren die Herner auf der Erfolgsspur angekommen. Einzig mit der Chancenverwertung konnte man nicht zufrieden sein. „Wir hätten durchaus mehr Treffer erzielen können“, Danny Albrecht sah noch einige gute Chancen, doch nur noch der Siegtreffer durch Nils Liesegang in der 34. Minute sollte die Mannschaft vom Gysenberg jubeln lassen. Die selten zwingenden Chancen von Halle waren dagegen sichere Beute von Hernes Schlussmann Björn Linda. Im letzten Drittel zeichneten sich dann die Torleute Björn Linda und der Ex-Herner im Hallenser Tor, Michel Weidekamp mit einigen gute Paraden aus, so dass es am Ende bei einem knappen, aber verdienten 3:2 Erfolg für die Herner blieb.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Punkten. Die Spieler bekommen jetzt erst einmal zwei freie Tage, dann werden wir uns auf das Spiel gegen Tilburg intensiv vorbereiten“, gibt Coach Danny Albrecht den Weg zum ersten absoluten Topspiel der Saison vor. Um 20 Uhr ist mit den Tilburg Trappers der amtierende Nord-Meister zu Gast in der Hannibal-Arena. Auch die Trappers gaben sich bisher keine Blöße und haben bisher alle Spiele gewonnen.

Saale Bulls Halle– Herner EV 2:3 (2:1 | 0:2 | 0:0)
Zuschauer: 1111

01:57 1:0 Knaub (Striepeke)
03:08 2:0 Bezouska (Helms, Schug)
17:47 2:1 Palka (Calabrese, Ziolkowski C.)
20:22 2:2 Liesegang (Marsall, Asselin)
33:52 2:3 Liesegang (Thielsch, Fominych)

Strafzeiten:
Halle: 6 Minuten
Herne: 4 Minuten

Der Ausblick
Am Freitag gibt um 20 Uhr der amtierende Nord-Meister, die Tilburg Trappers seine Visitenkarte in der Hannibal-Arena am Gysenberg ab. Damit kommt es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Halbfinalisten aus der letzten Saison. Beide Teams haben bisher ihre Spiele gewinnen können und damit die volle Punktzahl eingefahren.
Tickets könnt ihr am Mittwoch von 19-20 Uhr vor Ort im Fanshop erwerben oder online unter: https://www.herner-ev.com/erste-mannschaft/tickets/online-kaufen
Der Einlass zum Spiel ist am Freitag bereits ab 18:30 Uhr!

halle hev