Herner EV

Aus Herne - Für die Region

Liebe Fans des Herner EV,


wir wollen mit einem offenen Fan-Talk in das neue Jahr 2018 starten. Deshalb laden wir euch sehr herzlich ein am Mittwoch, dem 3. Januar 2018 um 19:30 Uhr ins Penalty der Gysenberghalle zu kommen. In einer offenen Aussprache wird Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH und verantwortlich für die Oberliga Mannschaft des HEV, Stellung nehmen zur aktuellen Situation der Grün-Weiß-Roten, Fragen beantworten, sich Meinungen anhören und mit euch diskutieren. Nach Ende des Trainings wird auch Trainer Uli Egen dazu stoßen. Also kommt sehr zahlreich, bringt eure Fragen und Meinungen mit und beteiligt euch aktiv an dieser Runde.


Wir freuen uns auf den Abend!

Weiterlesen ...

Mit dem 26. Spieltag ging am gestrigen Donnerstagabend die Hauptrunde in der Oberliga Nord zu Ende. Der achte Platz für den Herner EV in der Endtabelle ist natürlich nicht das, was Fans und Verantwortliche am Gysenberg erwartet bzw. gehofft hatten. Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH nimmt dazu Stellung: „Keine Frage, wir sind mit dem bisher in der Saison Erreichten nicht zufrieden. Die Mannschaft war zwar nach den Wirrungen um den Trainerwechsel wieder auf einem guten Weg, aber am Ende fehlten dann doch zwei Punkte auf den siebten Tabellenplatz. Das müssen wir sportlich so akzeptieren. Natürlich kann man hinterher immer sagen, dass in bestimmten Spielen Punkte liegen gelassen wurden, aber letztlich ausschlaggebend ist die Gesamtsumme der Punkte und die reichte halt nicht. Sicherlich wurden bei der Saisonplanung Fehler gemacht, die im Nachhinein nicht mehr so ohne Weiteres zu korrigieren waren. In der momentanen Situation müssen wir alles das aber nun hinter uns lassen. Wir wollen und werden die nun beginnende Qualifikationsrunde mit vollem Elan annehmen. Denn das Ziel, Anfang März 2018 in die Playoffs zu gehen, besteht natürlich weiterhin. Dabei ist es selbstverständlich, dass wir uns nicht auf unserem Punktevorsprung ausruhen wollen. Da wird es kein Nachlassen geben. Im Gegenteil, die Hannover Indians haben es ja in der letzten Saison gezeigt, wie man sich auch in der unteren Runde bestens auf die Playoffs vorbereiten kann. Diese „Jetzt-erst-recht-Motivation“ wollen wir nutzen. Dabei ist es natürlich auch wichtig, dass unsere Fans das ebenfalls so sehen. Wir brauchen weiterhin ihre Unterstützung, deshalb sollten wir gemeinsam in die Quali-Runde gehen mit dem Motto: „ Jetzt erst recht!“

Weiterlesen ...

Der letzte Spieltag der Hauptrunde in der Oberliga Nord am Donnerstag, dem 28. Dezember 2017 verspricht sehr viel Spannung. Denn in der oberen Hälfte der Tabelle ist noch die entscheidende Frage offen, welche Vereine neben den Tilburg Trappers, den Icefighters Leipzig, den Füchsen Duisburg, den Moskitos Essen und den Hannover Scorpions noch unter die besten Sieben kommen, die bereits zwei Tage später (Samstag 30. Dezember 2017) in die Meisterrunde starten und damit die Qualifikation für die im März 2018 beginnenden Playoffs sicher haben. Den Hannover Indians fehlen noch zwei Punkte aus ihrem letzten Spiel zuhause gegen die Hamburg Crocodiles um sich Platz sechs zu sichern. Gegen das zweitschlechteste Team der zweiten Hälfte der Hauptrunde sollte das gelingen.

Weiterlesen ...

Nicht so ganz beschaulich verläuft in diesem Jahr die Weihnachtszeit für den Herner EV, denn es stehen zwei weitere wichtige Spiele im Kampf um den siebten und letzten Teilnehmer der in Kürze beginnenden Meisterrunde der Oberliga Nord auf dem Programm. Der Gegner ist beide Male der gleiche, es sind die Berliner Preussen. Das erste Spiel findet am Freitagabend um 19:30 Uhr in Berlin in der Eissporthalle Charlottenburg ("PO9") statt, das zweite Aufeinandertreffen startet am 2. Weihnachtstag ab 18:30 Uhr am Herner Gysenberg. Die Ausgangslage für den HEV ist klar: Bei zwei Punkten Rückstand auf die auf Platz sieben stehenden Saale Bulls Halle müssen beide Begegnungen gewonnen werden um sich die Chancen zu wahren am Team aus Sachsen-Anhalt vorbei zu ziehen. Die Saale Bulls müssen parallel zweimal gegen die Icefighters Leipzig antreten.

Weiterlesen ...

Ulrich „Uli“ Egen ist ab sofort neuer Cheftrainer beim Herner EV. Vor dem Training wurde er am Dienstagabend der Mannschaft vorgestellt. Er wird bis zum Saisonende die Grün-Weiß-Roten sportlich anführen. Nach dem überraschenden Abgang von Frank Petrozza Anfang dieses Monats war Elmar Schmitz vom Kooperationspartner Krefeld als Trainer eingesprungen um dem HEV in der Übergangsphase zu helfen. Er wird in dieser Woche beim Training noch mit dabei sein um vor den beiden wichtigen Spielen gegen Preussen Berlin Uli Egen die Einarbeitung zu erleichtern.

Weiterlesen ...