HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Vor einem Jahr hatten sich der KEV 81 und die Pinguine mit dem Herner EV auf eine Kooperation geeinigt. Davon hatte insbesondere Philipp Kuhnekath profitiert, der im Oberligateam des HEV in 32 Spielen zum Einsatz kam und dabei 13 Tore erzielen und 21 Vorlagen gegeben konnte. „Die Kooperation mit Herne hatte für alle Beteiligten Vorteile. Nach der ersten Saison gilt es diese nun zu optimieren. Für die Entwicklung von Philipp ist es wichtig gewesen vormittags in der DEL und abends in der Oberliga trainieren zu können. Wir haben das richtige Verhältnis an Einsätzen im jeweiligen Team für ihn gefunden, weshalb er entsprechend Eiszeit erhalten hat“, erklärt Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer, die Bedeutung der Kooperation am Beispiel Philipp Kuhnekath. „Während einer Saison können viele Probleme auftreten – sei es Verletzungspech oder überraschende Trainerwechsel. Gemeinsam ist die Chance größer dies zu kompensieren. So waren wir beispielsweise froh, dass uns Michel Weidekamp am ersten Wochenende der letzten Saison zur Verfügung stand als Andrew Engelage verletzungsbedingt passen musste und Patrick Klein zu Beginn des Schlussdrittels gegen München ausfiel“, so Roos weiter.

Weiterlesen ...

Die Spieler der 1. Mannschaft werden die Playoff-Trikots als Andenken erhalten. Deshalb startet ab sofort die Trikotversteigerung der weißen Auswärts-Trikots unserer ersten Mannschaft. Bei den Trikots handelt es sich um die Originaltrikots der Saison 2017/18!


Die Trikotversteigerung endet am 03.06.2018 um 18:00 Uhr. Maßgeblich ist der Maileingang!

Um eine Anmeldung bei Auktionshäusern zu umgehen, haben wir uns auf folgende Vorgehensweise verständigt:

Weiterlesen ...

Seit dem heutigen Freitag, dem 1. Juni 2018 heißt die Spielstätte des Herner EV im Gysenbergpark nun Hannibal-Arena. Der schon vor einiger Zeit abgeschlossene Vertrag wurde noch einmal symbolisch zum offiziellen Start des neuen Namens zwischen Jutta Kemper, der Geschäftsführenden Gesellschafterin der euco Unternehmensgruppe und Jürgen Schubert, dem HEV Geschäftsführer bekräftigt (siehe Bild). Die euco Unternehmensgruppe verwaltet das Hannibal Einkaufscenter, das vor über 40 Jahren auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Hannibal an der Stadtgrenze von Bochum zu Herne entstanden ist. Der in mehrfacher Hinsicht symbolträchtige Name ‚Hannibal‘ wird nun auch auf die Eissporthalle übertragen.

Weiterlesen ...

Teamwork ist nicht nur direkt auf dem Eis das „Zauberwort“, sondern generell auch bei der Nachwuchsförderung. In diesem Sinne freut sich der Herner EV mit dem EC Bad Nauheim einen neuen Kooperationspartner präsentieren zu können. Der Traditionsverein aus der hessischen Kurstadt im Wetteraukreis spielt seit fünf Jahren in der DEL2. Die Kooperation ist zuerst für ein Jahr ausgelegt, beinhaltet aber eine Verlängerungsoption, da beide Parteien eine möglichst längerfristige Zusammenarbeit anstreben.

Weiterlesen ...

Torhüter Lukas Schaffrath ist der neunte Neuzugang beim Herner EV für die Saison 2018/19. Mit dem 21-jährigen gebürtigen Duisburger ist der Kader der Grün-Weiß-Roten mittlerweile auf 21 Spieler (3 Torhüter, 7 Verteidiger, 11 Stürmer) angewachsen. „Mit dem bisherigen Kader bin ich sehr zufrieden. Wir sind froh dass sich diese Spieler dem HEV angeschlossen haben bzw. am Gysenberg geblieben sind“ meint Herbert Hohenberger, der neue Trainer des westfälischen Oberligisten.

Weiterlesen ...