HERNE MINERS

Die Kumpel vom Gysenberg

Endlich wieder Oberliga Nord!

Es geht los! Der Herner Eissportverein startet in die Oberliga Nord-Saison 2022/23. Am Freitag kommt der amtierende Meister, die Saale Bulls Halle, um 20 Uhr in die Hannibal-Arena. Am Sonntag reist der HEVan den Pferdeturm zu den Hannover Indians. Bully ist um 19 Uhr.

Freitag, 28. Februar 2020. Der HEV gewann die Partie gegen die Hannover Scorpions mit 4:3. Dieser Spieltag ist am kommenden Freitag, 23. September 2022 genau 938 Tage her. Es war das letzte Heimspiel in der Hannibal-Arena, das komplett ohne Zuschauer- und Zulassungsbeschränkungen sowie Maskenpflicht ausgetragen wurde. Am Freitag ist es nun soweit! Herne gegen Halle. So wie früher.

„Wir sind gut vorbereitet“, sagt Danny Albrecht. Unter der Woche arbeitete er mit seinem Team an vielen Kleinigkeiten und attestiert seiner Mannschaft dabei eine „fokussierte und konzentrierte Trainingsleistung“. Einzig Verteidiger Niklas Hane konnte auf Grund von Knieproblemen nicht an den Einheiten teilnehmen, ein Einsatz für ihn wird am Wochenende wahrscheinlich noch zu früh kommen. Ansonsten steht der komplette Kader für den Liga-Auftakt zur Verfügung (Stand: 22.9., 12.30 Uhr).

Zum Start in die Spielzeit bekommt der HEV direkt Besuch vom amtierenden Oberliga Nord-Meister. Die Saale Bulls aus Halle stellen sich am Freitag, um 20 Uhr, in der Hannibal-Arena vor. Dabei ist das Team des neuen Chef-Trainers Marius Riedel derzeit etwas von Verletzungen und Krankheiten gebeutelt. Das letzte Testspiel gegen die Hannover Indians musste deshalb abgesagt werden.

Patrick Schmid (muskuläre Verletzung), Sören Sturm (Entzündung in der Schulter) und Thomas Merl (Knieverletzung) werden gegen Herne definitiv ausfallen. „Aus diesem Grund war eine detaillierte Vorbereitung auf Halle auch nicht komplett möglich. Bei ihnen sind in der Vorbereitung immer einige Spieler ausgefallen, so dass keine wirklichen Reihen zu erkennen waren“, so Danny Albrecht. „Was aber sicher ist: Die Saale Bulls sind eine Mannschaft mit großen Ambitionen und sehr hoher individueller Qualität. Wir gehen definitiv aus Underdog in die Partie“.

Am Sonntag führt die erste Auswärtsfahrt der Saison direkt an den Pferdeturm zu den Hannover Indians. Bully in der Landeshauptstadt Niedersachsens ist um 19 Uhr. „Auch die Indians sind sehr ambitioniert und haben eine sehr erfahrene Mannschaft zusammen. Es wird ein sehr laufintensives Spiel in dem Kleinigkeiten entscheiden werden“, blickt der HEV-Coach voraus.

Die Abendkasse an der Hannibal-Arena öffnet am Freitag um 19 Uhr, auch die WHS-VIP-Lounge öffnet um diese Uhrzeit ihre Türen. Inhaberinnen und Inhaber von Dauerkarten und Kumpelkarten, Vorverkauf-Tickets und Freikarten nutzen den Seiteneingang (BV Pool). Tickets für das Spiel gegen Halle können weiterhin ganz bequem online erworben werden.

Die Partien werden natürlich auch live bei SpradeTV übertragen. Hier geht es zum Heimspiel gegen die Saale Bulls, hier gibt es die Partie bei den Hannover Indians.