HERNE MINERS

Die Kumpel vom Gysenberg

Das letzte Wochenende der Vorbereitung!

Der Herner Eissportverein steht vor dem letzten Testspiel-Wochenende der Vorbereitung auf die Oberliga Nord. Am Freitag geht es zu den Moskitos Essen an den Westbahnhof (20 Uhr), am Sonntag kommen die Tilburg Trappers in die Hannibal-Arena (18.30 Uhr).

„Es macht richtig Spaß die Jungs beim Training zu beobachten. Jeder ist mit großem Eifer dabei, gibt richtig Gas und zieht voll durch“, ist Danny Albrecht mit dem aktuellen Stand der Saisonvorbereitung absolut einverstanden. In der laut seiner Aussage „härtesten Trainingswoche seit Mitte August“ stand die Konditionsarbeit absolut im Vordergrund, aber auch die Feinjustierung des Spielaufbaus sowie von Über- und Unterzahl lagen im Fokus des Trainerteams.

Verteidiger Niklas Hane fällt am Wochenende definitiv aus. Der Youngster wird nach seiner leichten Gehirnerschütterung, die er sich am vergangenen Wochenende in Tilburg zuzog, geschont und soll in der kommenden Woche wieder eingreifen können. David Kirchhoff ist krank und ebenfalls aktuell nicht einsatzfähig. Alle anderen HEV-Akteure sind fit (Stand: Donnerstag, 14.45 Uhr). Auch Dennis Swinnen und Leon Köhler haben ihre Hand- bzw. Knieprobleme auskuriert und trainieren voll mit.

Für den HEV ist das Wochenende die Generalprobe für den Start in die Oberliga Nord am Freitag, 23. September zuhause gegen die Saale Bulls aus Halle, den aktuellen Meister der Oberliga Nord. „Ich möchte in beiden Spielen sehen, dass wir die Dinge umsetzen, die wir trainiert haben. Die Jungs sollen sich noch mal abschließend ganz viel Spiel-Fitness holen. Ich weiß, dass alle relativ müde sind, wir wollen aber dennoch wieder zwei gute Leistungen abrufen“, blickt der HEV-Coach voraus.

Für das Testspiel gegen Tilburg gibt es weiterhin Online-Tickets zu erwerben. Die Abendkasse öffnet am Spieltag um 17.30 Uhr. Eintrittskarten für die ersten drei Meisterschaftsspiele gibt es ebenfalls bereits online zu kaufen. Hier geht es zum Ticketshop.

Die Partien des Wochenendes werden beide live via SpradeTV übertragen. Die Partie aus Essen gibt es hier, das Heimspiel gegen Tilburg gibt es hier.