HERNE MINERS

Die Kumpel vom Gysenberg

Zwei weitere Youngster für den HEV - Kooperation mit Dortmund!

Der Herner Eissportverein gibt zwei weiteren jungen Talenten die Chance, im Profi-Eishockey Fuß zu fassen. Dabei kooperiert der HEV in der kommenden Saison mit den Eisadlern Dortmund, die in der Regionalliga West aktiv sind.

Auch in der Spielzeit 2022/23 hat der Herner EV wieder einen Kooperations-Partner in der Regionalliga. Nach der Rückkehr der Füchse Duisburg in die Oberliga Nord arbeitet der HEV nun mit den Eisadlern Dortmund zusammen. „Wir haben hier erneut einen vertrauensvollen und passenden Partner gefunden“, freut sich HEV-Coach Danny Albrecht.

Kevin Thau, der neue Trainer der Eisadler Dortmund, sagt zu der Kooperation der Miners mit den Eisadlern: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und den regelmäßigen Austausch mit Danny Albrecht, dem Coach des HEV. Für unseren jungen Torhüter Lennard Brunnert ist es eine gute Sache regelmäßig beim Oberliga-Training am Gysenberg mitwirken zu können und gegebenenfalls im Kader zu stehen.  Das wird ihn in seiner bisherigen positiven Entwicklung sicherlich weiterbringen. Im Gegenzug könnten wir mit Valentin Der, wenn es die Situation erlaubt, auf einen sehr talentierten jungen Spieler zurückgreifen.“

Valentin Der kommt aus Dresden
Aus der U20 der Dresdner Eislöwen wechselt Valentin Der nach Herne. Ein Wiedersehen mit dem Stürmer feiern dabei Marlon Polter und David Kirchhoff. In der vergangenen DNL2-Saison schnappte Dresden dem Iserlohner Nachwuchs ganz knapp den Platz für die Aufstiegs-Playoffs weg. Die Eislöwen setzten sich im Finale gegen Schwenningen durch und spielen im nächsten Jahr in der höchsten deutschen Nachwuchs-Liga DNL.

Valentin Der hatte an diesem Erfolg einen großen Anteil. Der 20-jährige war fünftbester Scorer seiner Mannschaft und kam in 36 Spielen auf 19 Treffer und 16 Assists. „Er ist ein sehr ehrgeiziger Spieler, von dem in Dresden total positiv gesprochen wird. Er gehört zur Kategorie der jungen und sehr fleißigen Sportler. Er wird bei uns seine Chance nutzen“, ist sich Danny Albrecht sicher. Valentin Der bekommt beim HEV die Nummer 27 und wird zudem mit einer Spielberechtigung für die Eisadler in Dortmund ausgestattet.

Lennard Brunnert wird dritter Torhüter
Als dritter Torhüter agiert in der kommenden Saison Lennard Brunnert. Der 21-jährige wurde im Nachwuchs des Iserlohner EC ausgebildet und war in den letzten zwei Jahren mehrmals Gast beim Training am Gysenberg. „Mit ihm haben wir eine gute Absicherung, wenn Finn Becker im Iserlohner DEL-Team gebraucht wird“, sagt der HEV-Coach über den in Schwerte geborenen Brunnert. der eine Förderlizenz von den Eisadlern Dortmund für den HEV erhält und in Herne die Rückennummer 33 erhält.