HERNE MINERS

Die Kumpel vom Gysenberg

Ostdeutsches Wochenende für den HEV!

Der Herner EV tritt am Freitag die lange Reise zu den Rostock Piranhas an. Bully an der Ostsee ist um 20 Uhr. Am Sonntag stellen sich dann erstmals in dieser Saison die EXA IceFighters Leipzig in der Hannibal-Arena vor. Los geht es um 18.30 Uhr.

Drei Spiele, drei Siege. Der Saisonstart der Miners ist absolut geglückt. Die Mannschaft von Danny Albrecht ist als einziges Team der Oberliga Nord noch ohne Verlustpunkt und steht mit neun Zählern an der Tabellenspitze.

Die Lage beim Herner EV
Der HEV-Coach musste im Trainingsbetrieb unter der Woche auf einige angeschlagene Akteure verzichten, am Abschlusstraining nahmen jedoch alle Spieler wieder teil. „Wir haben weiter am Powerplay gearbeitet und auch etwas an der Reihenzusammenstellung gefeilt“, ließ Danny Albrecht aber noch komplett offen, ob er am Line-up eine Änderung vornimmt.

Im Vergleich zur Partie am vergangenen Sonntag beim Krefelder EV wird sich nur wenig ändern. Einzig Christoph Ziolkowski kehrt nach überstandener Knöchelblessur zurück in den Kader. Noah Bruns ist zwar ebenfalls wieder einsatzfähig, wird am Freitag aber mit Förderlizenz für den EV Duisburg auflaufen. Alle Akteure, die für die DNL-Mannschaft der Young Roosters lizensiert sind, reisen mit ihrem Team am Samstagmorgen nach Bayern und bestreiten da ihre Partien in Rosenheim (Samstag) und Bad Tölz (Sonntag). Sie stehen den Miners am Wochenende nicht zur Verfügung. Das Torhüterduo bilden Björn Linda und Christian Wendler. 

Die Gegner
Während dem HEV ein optimaler Saisonstart gelang, haben die Piranhas ihre ersten drei Partien allesamt verloren und bereits 25 Gegentore kassiert. Die ersten beiden Gegner für das Team von Chris Stanley hießen aber auch Tilburg und Hannover Scorpions. Beide Partien fanden zudem auswärts statt. „Rostock verfügt über eine enorme Qualität. Sie haben viele neue Spieler, die sich erstmal finden müssen. Dafür hatten sie aber nun eine Woche mehr Zeit. Wir lassen uns vom Tabellenstand sicher nicht blenden“, mahnt Danny Albrecht zu voller Konzentration.

Aktuelle Topscorer der Rostocker sind die bekannten August von Ungern Sternberg und Tom Pauker. Ein Wiedersehen gibt es mit Goalie Lukas Schaffrath, der das Torhüter-Duo mit Lucas Di Berado bildet, der ebenfalls vor Jahren eine Förderlizenz für den HEV hatte. Auch Piranhas-Verteidiger Mark Ledin absolvierte 2018/2019 einige Spiele für Herne.

Einen sehr ordentlichen Saisonauftakt legten die IceFighters aus Leipzig hin, die am Sonntag in der Hannibal-Arena zu Gast sind. Auf einen 8:0-Erfolg beim Krefelder EV folgte ein 3:0-Heimsieg gegen die EG Diez-Limburg. Am letzten Sonntag gab es dann eine 1:2-Niederlage nach Overtime bei den Hannover Indians, so dass die Truppe von Sven Gerike aktuell den dritten Tabellenplatz einnimmt. Die Topscorer sind Ian Farrell und Florian Eichelkraut. Im Tor stehen Patrick Glatzel und Eric Hoffmann, die auch im vergangenen Jahr schon das Leipziger Gehäuse hüteten.

Das Ruhrpott-Wochenende beginnt für die IceFighters am Freitag mit dem Heimspiel gegen die Wohnbau Moskitos aus Essen. „Leipzig hat in drei Spielen erst zwei Gegentore kassiert und ist in der Defensive sehr stark. Wir wollen von Beginn an wach und aggressiv sein und müssen dabei gut aus der Kabine kommen“, blickt der HEV-Coach auf den Sonntag voraus.

Die Einlassregelungen am Wochenende
Für die Partie gegen Leipzig gilt beim HEV weiter die 3G-Regelung. Die Nachweise (geimpft, genesen oder getestet) werden am jeweiligen Eingang kontrolliert. Aus diesem Grund weisen wir noch mal auf die zusätzliche Ausweispflicht hin. Der Einlass beginnt um 17 Uhr (VIP-Raum: 17.30 Uhr). Auch die Abendkasse öffnet um diese Uhrzeit.

Der Einlass zu den Stehplätzen (Heim und Gast) erfolgt über den Eingang am Ententeich im Gysenbergpark. Der Sitzplatzeingang ist links neben dem Haupteingang, der Einlass zur Abendkasse erfolgt über den Haupteingang (linke Kasse: Sitzplätze; rechte Kasse: Stehplätze). Besitzer von VIP-Karten nutzen den VIP-Eingang.

Auf Grund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ist ab sofort eine Kontaktnachverfolgung nicht mehr notwendig! Tickets für das Spiel gegen die IceFighters gibt es weiterhin online. Stehplatzkarten (Vollzahler) können zudem bei Fußboden Schubert und im Battram Hockey-Shop erworben werden.

Die Live-Übertragungen
Hier gibt es die Partie aus Rostock live bei SpradeTV
Hier gibt es die Partie gegen Leipzig live bei SpradeTV

Spieltag 4 5 Vorschau