HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Ein Stürmer mit DEL-Erfahrung für den Herner EV!

Der Herner EV hat einen weiteren Stürmer verpflichtet! Dennis Swinnen wechselt von den Dresdner Eislöwen an den Herner Gysenberg. Er verfügt bereits über viel Erfahrung in der DEL2 und hat zudem eine Saison in der DEL gespielt.

„Ich verfolge seinen Weg seitdem wir zusammen bei den Lausitzer Füchsen in Weißwasser gespielt haben“, freut sich Danny Albrecht auf den Neuzugang. Er beschreibt seinen ehemaligen Mitspieler als sehr schnellen und explosiven Akteur, der zudem über einen sehr guten Schuss verfügt.

„Er hat seine Scoring-Qualitäten bereits in der DEL2 unter Beweis gestellt und auch in der DEL seine Schritte gemacht. Er ist im besten Eishockeyalter und passt zu meiner Philosophie schnelles Transition-Hockey zu spielen“, so der HEV-Coach über den 27-Jährigen.

Dennis Swinnen ist im belgischen Lier geboren. Der Linksschütze verfügt aber auch über den deutschen Pass. Ausgebildet wurde er im Nachwuchs des Kölner EC ehe er über Krefeld und Grefrath bei den Lausitzer Füchsen landete, für die er drei Jahre in der zweiten Liga spielte. Nach einer Saison beim DEL-Club aus Ingolstadt ging es für ihn zwei Jahre zu den Bietigheim Steelers, ehe er in der letzten Saison ein Jahr für die Dresdner Eislöwen auf dem Eis stand.

„Ich kenne einige Jungs aus Herne noch von damals. Zudem bin ich jetzt wieder näher an meiner Familie. Danny kenne ich zudem noch aus meiner Zeit in Weißwasser“, sieht der HEV-Neuzugang in seinem Wechsel nur Vorteile. „Ich will mit Herne aufsteigen. Ich denke, dass wir in der kommenden Saison dafür eine sehr gute Mannschaft haben“, so Dennis Swinnen abschließend. Der Stürmer erhält in Herne die Rückennummer 97.

Swinnen21 22