HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Patrick Asselin wird nicht mehr nach Herne zurückkehren!

Patrick Asselin wird im Spätsommer leider nicht an den Gysenberg zurückkehren. Der Stürmer hat das Vertragsangebot des HEV nicht angenommen und wird Herne nach drei Jahren wieder verlassen.

Asselin, der bereits in der Saison 2008/09 für die Grün-Weiß-Roten auf dem Eis stand, kehrte im Oktober 2018 zurück und war in den letzten drei Spielzeiten ein ganz wichtiger Bestandteil der Mannschaft. In den letzten beiden Jahren sammelte er die meisten Punkte und war Topscorer seines Teams. Vor allem in den starken Playoffs der Jahre 2019 und 2021 zeigte der Kanadier seine ganze Klasse.

„Er war immer ein Vorbild für alle Spieler der Mannschaft und ein kleines Playoff-Monster. Daher finde ich es sehr schade, dass er unser Angebot abgelehnt hat, aber so ist nun mal das Geschäft“, trauert Danny Albrecht seinem Topscorer nach. „Aber wir werden einen Ersatz finden, der in die Fußstapfen von Azzy tritt oder ihn sogar noch übertrifft“, blickt der HEV-Coach aber direkt wieder nach vorne.

Patrick Asselin kam in den letzten drei Spielzeiten auf 126 Partien im grün-weiß-roten Trikot. Der 33-Jährige Familienvater erzielte dabei 103 Treffer und gab zu 104 Toren einen Assist. „Wir haben die letzten drei Jahre in Herne sehr genossen und wünschen den Fans und der gesamten Organisation nur das allerbeste“, so Hernes ehemalige Nummer 16.

„Wir waren vor drei Jahren sehr stolz, dass wir ihn zurückholen konnten. Es war eine wunderbare Zeit. Patrick ist ein ganz toller Mensch und ein ganz toller Sportler. Er ist in Herne jeder Zeit willkommen. Wir wünschen ihm, seiner Frau und seinen beiden Kindern alles Gute“, ist HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert auf der einen Seite traurig, auf der anderen Seite aber auch dankbar für die gemeinsame Zeit.