HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Der HEV ist am Wochenende nur einmal gefordert!

Nach elf Partien in 26 Tagen steht für den Herner EV ein vergleichsweise ruhiger Monat März auf dem Plan. Am Wochenende ist Grün-Weiß-Rot nur einmal gefordert. Am Freitagabend geht es zu den Hannover Indians. Bully am Pferdeturm ist um 20 Uhr.

Zwischen dem 5. Februar und dem 2. März war das Team von Danny Albrecht elfmal auf dem Eis und holte 22 Punkte, die dem HEV aktuell den vierten Tabellenplatz einbringen. Im März stehen „nur“ sieben Spiele (Stand: 4.3.) auf dem Plan. Den Anfang macht die Partie bei den Hannover Indians, die am Freitag vor einer Woche am Gysenberg mit 5:2 bezwungen wurden. Die Indians rangieren nach vier Pleiten in Serie aktuell auf Platz sieben und müssten derzeit den Gang in die Pre-Playoffs antreten.

Die personelle Lage beim HEV hat sich nicht verbessert, sondern eher noch verschlechtert. Neben den verletzten Akteuren Maik Klingsporn, Richie Mueller, Dominik Piskor und Valentin Pfeifer wird auch Colton Kehler nicht zur Verfügung stehen. Ein MRT-Termin am Freitagmorgen soll Aufschluss über seine Verletzung geben, die ihn bereits in den Schlussminuten der Hamburg-Partie behinderte. Patrick Asselin und Nico Kolb schauen im Training am Donnerstagabend, ob sie einsatzfähig sind. „Da müssen wir einfach abwarten“, sagt Danny Albrecht. „Es geht auch gegen Hannover wieder nur über den Kampf und den Willen, der uns in den letzten Partien ausgezeichnet hat. Wir geben alles dafür, dass dieser erneut belohnt wird“, so der HEV-Coach weiter. Nach der Partie ist für die HEV-Akteure erstmal ein paar Tage frei. Unter der Woche findet keine HEV-Partie statt, am folgenden Wochenende stehen zwei Heimspiele gegen Hamm (Freitag) und Herford (Sonntag) an.

Hier geht es zum Livestream aus Hannover

Infos zu bestellten Hoodies und Gala-Tickets

Leider gibt es weiterhin Probleme mit den bestellten Logo-Hoodies. Uns fehlen fünf Kisten, eine Kiste ist mittlerweile angekommen. Uns wurde vom Lieferanten zugesagt, dass wir die restlichen Kisten bis Mitte der kommenden Woche, 10.-11.März, erhalten. Sollte dies passieren, werden wir Euch die Pullover direkt liefern. Wenn es nicht der Fall ist, werden wir uns schnell bezüglich der Rückabwicklung bei Euch melden!

Und auch bezüglich der ausgefallenen Gala zu „50 Jahren Eissport in Herne“ werden wir uns in der kommenden Woche Gedanken machen. Es ist weiterhin nicht absehbar, wann eine größere Veranstaltung wieder möglich ist. „Das Geld für die gekauften Tickets ist natürlich sicher zurückgelegt und wir werden es direkt erstatten, wenn wir uns dazu entschieden haben, diese Gala nicht nachzuholen. Niemand braucht Angst haben, dass sein Geld weg ist. Genauso wie beim Kauf der Hoodies“, versichert HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert.

Spieltag38