HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Oberliga-Saisonstart am 6. November!

Die Vereine der Deutschen Eishockey-Oberligen haben sich am Dienstagnachmittag, in einer gemeinsamen Telefonkonferenz mit dem Deutschen-Eishockey-Bund, auf eine Verlegung des Saisonstarts geeinigt.

Bis heute stand der 16. Oktober im Raum, nun soll die Saison am 6. November 2020 starten. Die Verschiebung erfordert auch Anpassungen am ursprünglich avisierten Rahmenterminkalender für die höchsten DEB-Spielklassen. In den kommenden Tagen wird ein neuer Spielplan abgestimmt und konzipiert, der dann aller Voraussicht nach in der ersten vollen Oktober-Woche veröffentlichet werden kann.

„Aktuell gehen wir in der Oberliga Nord von einer Doppelrunde aus“, sagt HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert. Inwieweit sich dies realisieren lässt, hängt aber auch von der Zulassung der EXA IceFighters Leipzig ab, über die final am 24. September entschieden wird.

Zuschauer in der Hannibal-Arena

Nach den jüngsten Beschlüssen der Politik vom Dienstag dürfen wieder mehr Zuschauer als geplant in die Hannibal-Arena. „Ich rechne mit einer Zahl zwischen 700 und 1200. Da sind wir aber noch in Gesprächen mit den Behörden. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, werden wir sie so schnell wie möglich bekanntgeben“, begrüßt der HEV-Geschäftsführer die Lockerungen. „Wir werden wahrscheinlich in der kommenden Woche das Kühlsystem in Betrieb nehmen können“, hat der HEV-Geschäftsführer noch eine gute Nachricht parat.