HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Doppelpack gegen Neuwieder Bären mit zwei Testspielern!

Noch an zwei Wochenenden hat der Herner EV Zeit sich auf die Meisterschaftssaison 2019/20 einzuspielen. Nach drei Spielen gegen DEL2-Teams und vier Duellen mit Oberligisten folgen nun zwei Vorbereitungsspiele gegen einen Teilnehmer der Regionalliga West. So geht es im Doppelpack gegen den EHC „DIE BÄREN“ aus Neuwied, zuerst am Freitagabend ab 20 Uhr am Gysenberg in der Hannibal-Arena, dann zwei Tage später am Sonntag ab 19 Uhr im IceHouse Neuwied. Die Bären sind seit dieser Saison Kooperationspartner des HEV und so haben mit Torhüter Janek Prillwitz sowie den Stürmern Noah Bruns, Luca Schöpf und Jakub Bitomsky gleich vier Akteure eine Förderlizenz für Neuwied. Im Gegenzug wurde der Bären Stürmer Maximilian Herz mit einer Förderlizenz für die Grün-Weiß-Roten ausgestattet.

Zur Situation beim HEV
In den Spielen am letzten Wochenende gab es zuhause einen 3:1-Sieg gegen Selb und eine knappe 2:3-Penaltyniederlage in Duisburg. „Gegen die Wölfe fehlte es etwas an der taktischen Struktur, es ging rauf und runter. In Duisburg waren beide Teams wesentlich disziplinierter und es entwickelte sich ein intensives Match. Darauf wollen wir in den Partien gegen Neuwied aufbauen. Dabei darf der Gegner auf keinen Fall unterschätzt werden“ meint HEV-Cheftrainer Danny Albrecht. Er kann zum ersten Mal Patrick Asselin einsetzen, der mit seiner Familie am letzten Wochenende in Herne ankam und am Sonntag an der Wedau bereits als Zuschauer mit an der Bande stand.
Während Verteidiger Julius Bauermeister weiterhin krankheitsbedingt aussetzen muss, werden mit Stürmer Artjom Alexandrov und Verteidiger Dennis Dietmann zwei junge Spieler getestet. Der 21-jährige Alexandrov spielte im Iserlohner und Kölner Nachwuchs, bevor er 2015 in die MHL (eurasische Juniorenliga) wechselte. In der letzten Saison verhinderte eine schwere Erkrankung seinen Wechsel nach Bad Nauheim, nun ist er aber gesundheitlich wieder völlig hergestellt. Vor 11 Jahren spielte übrigens Vater Igor Alexandrov gemeinsam an der Seite von Nils Liesegang und Patrick Asselin am Gysenberg. Der erst 17-jährige Verteidiger Dennis Dietmann kommt aus der DNL-Mannschaft des EC Bad Tölz. Er möchte seine ersten Schritte im Seniorenbereich machen.

Der Gegner
Der EHC „DIE BÄREN“ 2016 geht in seine 4. Saison in der Regionalliga West, in den letzten drei Jahren belegte man nach der Punkterunde einmal den 2. und zweimal den 3. Platz. In den jeweils anschließenden Playoffs scheiterte man dreimal in Folge an Herford. Auf den Vorgängerverein aus der Deichstadt traf der HEV zuletzt in der Saison 2015/16, die Bilanz aus den vier Spielen lautete 3:1 Siege für die Gysenberger. Fast alle Duelle waren aber hart umkämpft und wurden sehr emotional geführt. Die Bilanz Herne gegen Neuwied ist in Meisterschaftsspielen insgesamt ausgeglichen. Es gab jeweils 16 Siege, zwei Aufeinandertreffen verliefen unentschieden.
Die Neuwieder Bären gehen sehr ambitioniert in die neue Saison. Manager Carsten Billigmann steht nach absolvierter Trainerprüfung auch als Coach hinter der Bande. Unter anderem wechselte Torhüter Justin Schrörs von den Saale Bulls in die Deichstadt, Verteidiger Maik Klingsporn kam vom HEV, die Stürmer Jeff Smith vom Nachbarschaftsrivalen Diez-Limburg, Sam Aulie von der University of Prince Edward Island (Charlottetown, Kanada) sowie Youngster Maximilian Herz vom EV Landshut (DNL U20). Angeführt wird das Team von Kapitän Stephan Fröhlich, der bereits in seine fünfte Saison in Neuwied geht. Auch die Brüder Sven und Dennis Schlicht gehören schon zum ‘Inventar’ in der Deichstadt.

weekend4