HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Nicht mehr lange, dann beginnt die Eiszeit in der Hannibal-Arena!

Das Hoch ‚Helmut‘ meint es aktuell sehr gut, zumindest mit den Sonnenanbetern. Wie lange die aktuelle Hitzeperiode noch anhält kann man verlässlich nicht vorhersagen. Sicher ist dagegen, dass die ‚Eiszeit‘ in der Hannibal-Arena auf jeden Fall in Kürze beginnen wird. Bis zum (Eis-)Trainingsauftakt der Oberliga-Mannschaft des Herner EV Mitte August sind es keine drei Wochen mehr und bis zum ersten Vorbereitungsspiel am Freitag, dem 24. August 2018 gegen die Löwen Frankfurt (DEL2) muss man (nur) noch vier Wochen warten. Die Sommerpause geht also dem Ende entgegen, unabhängig vom aktuellen Wetter.

libor800


Untätig war das Team von Herbert Hohenberger in der spielfreien Zeit allerdings nicht. Die Torhüter Michel Weidekamp, Lukas Schaffrath und Janek Prillwitz trafen sich regelmäßig mit der Herner Torhüter-Legende Peter Glinka zum Spezialtraining und konnten sich dabei von der Treffsicherheit des Heimkehrers Nils Liesegang überzeugen. Teile der Mannschaft haben sich einmal pro Woche unter der Leitung des neuen Off-Ice-Trainers zum gemeinsamen Grundlagentraining getroffen. Der gebürtige Tscheche Libor Vejchodsky hatte schon in der letzten Saison erfolgreich beim Nachwuchs des HEV gearbeitet und ist nun auch als Athletiktrainer für die 1. Mannschaft der Grün-Weiß-Roten verantwortlich. „Es ist wichtig die Spieler für ein gezieltes und planvolles Sommertraining zu sensibilisieren. Deshalb hat jeder einen ständig aktualisierten Trainingsplan mit 5-6 Trainingseinheiten pro Woche bekommen. Dabei geht es sowohl um Kraftaufbau als auch um Kraftausdauer im Sinne der Schulung der Beweglichkeit“ erläutert der 38-jährige. Der diplomierte Sport- und Mentaltrainer hatte zuvor erfolgreich u.a. bei Red Bull Salzburg gearbeitet, war Teammanager der österreichischen U18 Damen Nationalmannschaft und zuletzt 2017 Off-Ice-Trainer und Teamleiter der österreichischen Damen Nationalmannschaft bei der WM in Graz.

sommertraining1


Auch während der Saison wird Libor Vejchodsky das Off-Ice-Training der Oberliga Mannschaft des HEV zweimal wöchentlich gestalten. Dann geht es u.a. um den Erhalt der antrainierten Fähigkeiten, um Stabilitätskoordination mit abnehmender Intensität sowie Regenerationsläufe nach dem Spiel. „Für unsere weitere sportliche Entwicklung war es ganz wichtig auch im Bereich des Off-Ice-Trainings neue und vor allem gezielte Akzente zu setzen. Mit Libor haben wir dazu den passenden Partner gefunden. Seine Vielseitigkeit und seine bisherigen Erfolge prädestinieren ihn für diese Aufgaben, die er natürlich in enger Absprache mit Cheftrainer Herbert Hohenberger gestaltet“ meint HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert.

sommertraining3

sommertraining2