HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Die nächsten Vertragsverlängerungen am Gysenberg!

Nachdem in der letzten Woche der Herner EV die Weiterverpflichtung von vier Stürmern verkünden konnte liegt der Fokus nun auf der Defensive. Auch Michel Weidekamp, Maik Klingsporn, Julius Bauermeister und Janek Prillwitz werden in der kommenden Saison das Trikot der Grün-Weiß-Roten tragen. Damit umfasst der Kader für die Saison 2018/19 aktuell bereits neun Spieler, die am Gysenberg bleiben, wobei die Liste der Vertragsverlängerungen noch nicht abgeschlossen ist.

Michel Weidekamp wird im September in seine bereits fünfte Saison beim HEV gehen. Der 20-jährige Torhüter zählt damit schon zu einer festen Größe im Trikot der Grün-Weiß-Roten. „Ich fühle mich wohl am Herner Gysenberg mit dem ganzen Umfeld und den tollen Fans. Deshalb habe ich gerne das Angebot für die neue Saison angenommen. Die letzte Saison verlief auch für mich nicht so gut, das hat mich selber geärgert. Nun will ich mit der Mannschaft zeigen dass es besser geht. Ich werde sicherlich nun mehr Verantwortung übernehmen. Man will sich immer weiter entwickeln und in allen Bereichen verbessern. Vor allem an meiner Beweglichkeit werde ich hart arbeiten damit wir mit dem HEV wieder voll angreifen können.“ Die Verantwortlichen am Gysenberg setzten auf jeden Fall voll und ganz auf den jungen Torhüter, vom dem auf jeden Fall noch eine weitere positive Entwicklung zu erwarten ist.

Maik Klingsporn bekam im letzten Sommer zuerst einen Dreimonatsvertrag. Aber es zeigte sich recht bald, dass der 24-jährige gebürtige Bocholter die an ihn gesetzten Erwartungen voll erfüllen konnte. Somit war dann die Verlängerung des befristeten Vertrags nur eine Formsache war. Und auch jetzt kam es schnell zu einer Einigung für eine weitere Spielzeit. Dabei spielte es dann auch keine Rolle, dass er zu Beginn der kommenden Saison zuerst seine Sperre aus den Playoffs absitzen muss. „Natürlich muss ich darauf achten, disziplinierter zu spielen. Die Aktion gegen den Deggendorfer Spieler tut mir leid, deshalb hatte ich mich auch sofort bei Marius Wiederer entschuldigt“ meint Maik Klingsporn. Der zweikampfstarke Verteidiger hat für die neue Saison klare Ziele für sich und die Mannschaft: „Wir wollen den bestmöglichen Erfolg, vor allem auch in den Playoffs und ich persönlich möchte neben meinen Defensivaufgaben an meinem Spiel nach vorne arbeiten.“

Julius Bauermeister startete als Allrounder in der letzten Saison mit einem Tryout-Vertrag, der dann verlängert wurde. Anfangs bekam er sowohl als Stürmer als auch als Verteidiger nicht so viel Eiszeit. Erst im weiteren Saisonverlauf fand er besser ins Team, spätestens ab der Qualifikationsrunde hatte er aber seinen Stammplatz in der HEV-Abwehr gefunden. „Ich wurde im Nachwuchs als Stürmer ausgebildet. Mittlerweile sehe ich aber meine Rolle in der Defensive. Dieser Umstellungsprozess braucht Zeit. Ich muss weiter an meinem taktischen Verhalten als Abwehrspieler arbeiten und mein Stellungsspiel verbessern. Ich fühle mich am Gysenberg gut angenommen und freue mich auf eine weitere Saison mit diesen tollen Fans.“ Der 23-jährige wird auch weiterhin sein Studium an seinem Wohnort Bochum mit dem Eishockeyspielen am Herner Gysenberg gut verbinden können.

Janek Prillwitz wird als Youngster in die neue Saison gehen. Der erst 16-jährige Torhüter stammt aus dem Nachwuchs des Herner EV und nahm schon am Ende der abgelaufenen Spielzeit regelmäßig am Training der 1. Mannschaft teil. Beim letzten Heimspiel der Qualifikationsrunde kam er gegen Preussen Berlin zu seinem ersten gefeierten Einsatz im Tor der Grün-Weiß-Roten. Das junge Talent soll nun weiter an das Oberliga Team herangeführt werden. „Ich freue mich dabei zu sein und die Chance zu bekommen mich weiter zu entwickeln. Natürlich ist der Unterschied zwischen dem Nachwuchsbereich und dem Senioreneishockey in der Oberliga in allen Bereichen groß. Das Tempo ist wesentlich höher, die Schüsse sind härter, alles geht viel schneller. Das merkt man schon im Training. Da muss ich noch sehr viel lernen.“ Aber Janek Prillwitz kann sich ja an Michel Weidekamp orientieren. Der fing vor vier Jahren auch im ähnlichen Alter beim HEV im Seniorenbereich an.

Am kommenden Samstag findet am Herner Gysenberg das bereits angekündigte Fantreffen statt. Dann gibt es nicht nur die persönliche Vorstellung des neuen Trainers Herbert Hohenberger, sondern sicherlich auch weitere Neuigkeiten zu vermelden. Man darf also gespannt sein.