HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Stürmer-Quartett bleibt am Herner Gysenberg!

sturm quartett

Bisher war die Liste der Spieler, die auch in der kommenden Saison 2018/19 beim Herner EV bleiben, noch nicht sehr lang. Lediglich Michel Ackers hatte bereits frühzeitig seinen Vertrag für eine weitere und damit sechste Spielzeit verlängert. Nun kann aber bei weiteren Akteuren Vollzug gemeldet werden. Mit Brad Snetsinger, Danny Albrecht, Lois Spitzner und Sören Hauptig handelt es sich dabei um ein Stürmer-Quartett, das ab September wieder für die Gysenberger auf Tore- und Punktejagd gehen wird.

Dann wird Brad Snetsinger in seine dritte Saison beim HEV gehen. Bei seinen bisherigen 94 Einsätzen im Trikot der Grün-Weiß-Roten kam der noch 30-jährige Kanadier auf insgesamt 190 Scorerpunkte und man kann sicher sein dass noch viele weitere folgen werden. „Meine Frau und ich fühlen uns in Herne sehr wohl. Ich hatte gute Gespräche mit Jürgen Schubert, der sich sehr um meine Frau und mich gekümmert hat. Wir werden wieder eine gute Mannschaft haben und deshalb hoffe ich auf eine gute neue Saison, vor allem mit einem besseren Ende als zuletzt“ meint Brad Snetsinger. Wenn demnächst im Mai sein längerer Heimaturlaub startet, dann hat er sich auch ein paar sportliche Ziele gesetzt, nämlich die Verbesserung seines Golf Handicaps. Haare und Bart wurden mittlerweile schon sommerlich gestutzt, aber bis zum Saisonbeginn bleibt ja noch genügend Zeit um zum bekannten Look zurückzukehren.

snets18 750

Danny Albrecht wird im September in seine zweite Spielzeit beim HEV starten. In der abgelaufenen Serie war der 33-jährige Stürmer mannschaftsintern der drittbeste Scorer und zweitbeste Vorlagengeber. „Wir hatten eine schwierige Saison, aber das ist Vergangenheit und Motivation zugleich es in der neuen Spielzeit besser zu machen. Ich bin zuversichtlich dass die neue Mannschaft sich positiv entwickeln wird. Als Familienmensch war es für mich auch wichtig, dass ich weiter heimatnah spielen kann. Mir gefällt es am Gysenberg und ich hoffe dass uns die Fans auch in der kommenden Saison so toll unterstützen wie bisher“, so das Statement von Danny Albrecht, der mit seinen 33 Jahren immer noch hoch motiviert ist. So nebenbei hat er auch noch ein persönliches Ziel und das lautet: „Einmal Meister werden!“ Bisher ist ihm das nämlich noch nicht gelungen.

Lois Spitzner kam im letzten Sommer an den Gysenberg. Da hatte er bereits 65 Oberligaspiele in seiner Bilanz stehen, die konnte er nun trotz seines Alters von erst 20 Jahren auf bereits über 100 ausbauen und zudem einen weiteren großen Schritt in seiner sportlichen Entwicklung machen. Dazu trug natürlich auch seine DEL-Förderlizenz bei den Krefelder Pinguinen bei. Dabei wird es auch in der kommenden Saison bleiben. „Die Förderlizenz ist wichtig für mich. Ich will mich weiterentwickeln. Dazu sehe ich am Gysenberg gute Voraussetzungen. Ich muss noch konstanter spielen. Dann möchte ich natürlich mit dem HEV wieder in die Playoffs kommen und auf jeden Fall ein paar Spiele mehr machen als zuletzt.“ Für Lois Spitzner beginnt bereits im Juni das Sommertraining mit den Pinguinen, auch das sind gute Voraussetzungen für die weitere sportliche Entwicklung.

Sören Hauptig ist mittlerweile ein Dauerbrenner beim HEV, er spielt bereits seit 2013 am Gysenberg und wird damit in seine sechste Saison gehen. Bis dato stehen 226 Spiele im grün-weiß-roten Trikot in seiner Bilanz und der 27-jährige freut sich darauf dass noch einige dazu kommen werden. „Ich muss zwar sehen wie ich weiterhin Trainingsintensität und –häufigkeit mit Studium und Beruf in Einklang bringen kann, aber ich freue mich auf die nächste Spielzeit. Nachdem die letzte Saison nicht so ganz erfolgreich verlief hoffe ich nun dass wir wieder weiter oben in der Tabelle landen und dann endlich einmal die erste Playoff-Runde überstehen können. Dreimal in Folge hat es nicht geklappt, aber nun müssten wir endlich einmal dran sein.“ Diesem Wunsch von Sören Hauptig werden sich sicherlich alle Fans und Verantwortliche des Herner EV sehr gerne anschließen.

Am Gysenberg ist man sehr froh darüber, dass man auch weiterhin auf dieses Stürmer-Quartett bauen kann. In der nächsten Woche wird es weitere Vertragsverlängerungen geben, dann wird es um die Defensive gehen. Weitere Neuigkeiten wird es danach am 7. April beim Fantreffen geben.