Herner EV

Aus Herne - Für die Region

Frank Petrozza ist nicht mehr Cheftrainer und Sportlicher Leiter beim HEV!

Der Herner EV hat sich am Montagvormittag mit sofortiger Wirkung mit Frank Petrozza auf die Auflösung des Vertrages als Cheftrainer und Sportmanager der 1. Mannschaft geeinigt. Der 47-jährige hatte Anfang letzter Woche um diese Vertragsauflösung gebeten weil er zu einem anderen Verein in der Nachbarschaft wechseln möchte. Diesem Wunsch konnte Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH (für die 1. Seniorenmannschaft des Herner EV verantwortlich), zu diesem Zeitpunkt so nicht entsprechen. Denn bis zum Wochenende mit den Spielen in Rostock und zuhause gegen Timmendorf hätte so kurzfristig kein geeigneter Ersatz gefunden werden können. Nun ist der Schritt vollzogen. Frank Petrozza hat sich bereits am Sonntagabend von der Mannschaft verabschiedet. Dass sein Weggang dabei bereits durchsickerte sorgte nicht gerade für Gefallen beim HEV.

„Ich bedanke mich für die Arbeit von Frank Petrozza, die er in den letzten gut fünf Jahren am Gysenberg geleistet hat. Ich bin allerdings menschlich sehr enttäuscht von Frank Petrozza über die Art und Weise, wie sich die Situation entwickelt hat. Er muss wohl schon mehrfach mit einem anderen Verein gesprochen haben. Deswegen sehen wir keine Basis mehr für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Sinne des sportlichen Erfolgs der 1. Mannschaft, so dass dieser Schritt unausweichlich war“ erläutert Jürgen Schubert. „Damit ist die Angelegenheit für uns abgehakt. Wir hätten uns sicherlich ein besseres Ende gewünscht, aber Frank Petrozza wollte unbedingt sofort wechseln und hat dieses Ansinnen in den letzten Tagen immer stärker intensiviert. Da waren wir gezwungen einen Schlussstrich zu ziehen.“

Mittlerweile hat der Herner EV Ersatz gefunden. Bis auf Weiteres wird Elmar Schmitz die Aufgaben bei der HEV Oberligamannschaft übernehmen. Der 51-jährige ist aktuell Trainer der Krefelder DNL-Mannschaft und Sportobmann beim KEV’81, er war von 2011 - 2013 Trainer der Krefelder Oberligamannschaft sowie von 1997 - 1999 Cheftrainer beim Grefrather EV (2.Bundesliga). „Wir bedanken uns ausdrücklich bei unserem Kooperationspartner Krefeld. Dort hat man uns in dieser sicherlich nicht einfachen Situation sofort tatkräftige Unterstützung zugesagt. Deshalb sind wir sehr froh, dass mit Elmar Schmitz ein sehr qualifizierter und anerkannter Trainer die Arbeit bei uns am Gysenberg aufnimmt“ erklärt Jürgen Schubert.

Der 51-jährige Elmar Schmitz wird am Dienstag der Mannschaft des HEV vorgestellt und danach das Training leiten. Dann liegt sofort die Konzentration auf die Spiele am kommenden Wochenende zuhause gegen die Harzer Falken und dann auswärts in Erfurt. „Wir wollen und werden uns nicht lange mit der Vergangenheit beschäftigen, sondern blicken nur nach vorne. Es stehen noch sieben Spieltage bis Ende des Jahres in der Hauptrunde auf dem Spielplan. Dahin geht die ganze Konzentration, denn wir wollen einen Platz unter besten Sieben erreichen um damit vorzeitig die Qualifikation für die Playoffs zu sichern“ meint Jürgen Schubert abschließend.