HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Nach 37 Tagen intensiver Vorbereitungszeit inklusive der absolvierten neun Vorbereitungsspiele ist es nun soweit. Am Wochenende beginnt für den Herner EV die Meisterschaftssaison in der Oberliga Nord. Nach dem Rückzug von Timmendorf geht die Liga mit 13 Vereinen an den Start und spielt bis Anfang März des nächsten Jahres eine Doppelrunde. Auf das Team von Danny Albrecht warten also in den nächsten gut fünf Monaten 48 Spiele im Kampf um die besten Plätze für die Playoffs. Die ersten beiden Gegner an diesem Wochenende kommen aus dem Norden. Los geht es am Freitag ab 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena gegen die Crocodiles Hamburg, am Sonntag spielen die Grün-Weiß-Roten dann ab 19 Uhr in der Rostocker Schillingallee bei den dortigen Piranhas.

Weiterlesen ...

Mit dem neunten Testspiel beendet der Herner EV am Mittwoch seine intensive Vorbereitungszeit. Zwei Tage vor dem Meisterschaftsbeginn (Freitag, 21. September 2018 um 20 Uhr zuhause gegen die Crocodiles Hamburg) fährt Trainer Danny Albrecht mit seinem Team ins IceHouse nach Neuwied um dort ab 19 Uhr beim EHC „Die Bären“ 2016 anzutreten.

Weiterlesen ...

Natürlich fällt es nicht leicht nach den aktuellen Entwicklungen so ohne Weiteres zur Tagesordnung über zu gehen, aber der Spielbetrieb geht weiter. Drei Vorbereitungsspiele stehen noch für den Herner EV auf dem Programm bevor am Freitag, dem 21. September 2018 die Meisterschaftssaison mit dem Heimspiel gegen die Crocodiles Hamburg beginnt. An diesem Wochenende gibt es zweimal ein Kräftemessen mit dem Oberliga-Meister der letzten drei Jahre, den Tilburg Trappers. Zuerst wird am Freitag um 20 Uhr in den Niederlanden im IJssportcentrum Tilburg gespielt. Das Rückspiel findet am Sonntag um 17 Uhr in der Herner Hannibal-Arena statt.

Weiterlesen ...

Die Meldung des Herner EV über die Erkrankung von Herbert Hohenberger am gestrigen Mittwochabend war natürlich ein Schock für alle und führte zu unzähligen Genesungswünschen von allen Seiten. Dafür bedankt sich Herbert Hohenberger ausdrücklich. „Der Verein unterstützt mich in dieser schwierigen Situation großartig. Ein besonderer Dank geht dabei an Geschäftsführer Jürgen Schubert, der großes Verständnis gezeigt hat und der es mir ermöglicht dass ich mich voll und ganz auf meine Behandlung und die erhoffte Genesung konzentrieren kann“ betont der 49-jährige Österreicher. Es ist sein ausdrücklicher Wunsch dass offen über seine Erkrankung gesprochen wird. „Bei mir wurde am letzten Freitag Prostata-Krebs in einem frühen Stadium diagnostiziert. Es sind noch weitere Untersuchungen nötig, bevor ich dann operiert werden muss. Aktuell geht es mir sehr gut, ich habe keine Beschwerden. Medizinisch bin ich in guten Händen, es gibt in Herne eine führende Spezialklinik, die sehr anerkannt ist. Von daher bin ich zuversichtlich, dass ich den Kampf gegen den Krebs erfolgreich bestehen werde und bedanke mich noch einmal ausdrücklich für den großen Zuspruch. Die Mannschaft ist bei Danny Albrecht in guten Händen und meine Gedanken sind natürlich bei den Jungs.“

Weiterlesen ...

Herbert Hohenberger, seit Ende März diesen Jahres Cheftrainer des Herner EV, ist schwerwiegend erkrankt und muss sich einer umfangreichen Behandlung unterziehen. „Wir sind sehr betroffen von dieser Nachricht. Herbert Hohenberger wird von uns in dieser schwierigen Situation alle Unterstützung bekommen die er benötigt. Für ihn steht nun einzig und allein seine medizinische Versorgung im Mittelpunkt“ erklärt HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert. „Deshalb kann er uns ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen. In Anbetracht dieser besonderen Umstände haben wir entschieden dass Danny Albrecht die Aufgaben als voll verantwortlicher Trainer der Oberliga Mannschaft übernimmt. Danny ist nicht nur ein erfahrener Spieler sondern hat auch schon vor anderthalb Jahren interimsweise in Halle das Traineramt bei den Saale Bulls übernommen. Er hat unser aller Vertrauen in dieser schwierigen Phase.“

Weiterlesen ...