HERNER EV

Seit 1970 - Aus Herne - Für die Region

Ein Blick auf die aktuelle Tabelle der Oberliga Nord macht deutlich dass es schwerer für den Herner EV am Wochenende nicht kommen kann. Das Team von Danny Albrecht trifft nämlich innerhalb von knapp 48 Stunden auf den Tabellenzweiten, die Hannover Scorpions und auf den Tabellenführer, die Tilburg Trappers. Zuerst geht es am Freitag nach Wedemark in den Ortsteil Mellendorf. Dort müssen die Grün-Weiß-Roten um 20 Uhr in der dortigen hus de groot EISARENA antreten. Am Sonntag kommen dann die Trappers aus der niederländischen Provinz Nordbrabant mit großem Gefolge nach Herne in die Hannibal-Arena. Spielbeginn wird dann wie immer sonntags um 18:30 Uhr sein.

Weiterlesen ...

Mit großem Bedauern muss der Herner EV mitteilen, dass Stürmer Nils Liesegang dem Oberliga Team auf unbestimmte Zeit aus privaten bzw. gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen kann.

HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert: „In einem ausführlichen Gespräch mit Trainer Danny Albrecht und mir hat Nils uns erläutert, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben muss. Wir haben großes Verständnis für seine persönliche Situation und wir haben ihm unsere vollste Unterstützung und Hilfe zugesichert. Natürlich haben diese gesundheitlichen Dinge im Augenblick absoluten Vorrang.“

Weiterlesen ...

Erneut muss der Herner EV am Wochenende zuerst reisen und zwei Tage später auf eigenem Eis in der Hannibal-Arena antreten. So geht es am Freitag nach Niedersachsen zum Pferdeturm in Hannover. Ab 20 Uhr spielen die Grün-Weiß-Roten bei den Indians. Am Sonntag kommen dann die Füchse von der Duisburger Wedau nach Herne. Der erste Puck fällt zur gewohnten Sontagszeit um 18:30 Uhr. In der Hinrunde der ersten Serie gab es gegen beide Teams unterschiedliche Ergebnisse. Zuhause gegen die Indians musste man sich Mitte Oktober trotz 3:1-Führung zur halben Spielzeit noch mit 3:5 geschlagen geben. Zwei Tage später führte der HEV im Duisburger Fuchsbau ebenfalls mit 3:1, ließ sich damals den Vorsprung aber nicht mehr nehmen und gewann mit 5:3.

Weiterlesen ...

Ab sofort sind beim Herner EV Torhüter Lukas Schaffrath und Verteidiger Tobias Esch mit einer Förderlizenz für die Dinslaken Kobras ausgestattet. Da es aus formalen Gründen nur Förderlizenzen von der Regionalliga zur Oberliga gibt und nicht umgekehrt, bekommen beide einen Spielerpass für Dinslaken und dann eine Förderlizenz für den HEV. An den Vereinbarungen zwischen beiden Vereinen ändert sich dadurch aber nichts.

Weiterlesen ...

Am Dienstag stand er beim Sieg des Deggendorfer SC noch im DEL2-Kader des Aufsteigers, drei Tage später konnte der Wechsel von Torhüter Björn Linda zum Herner EV realisiert werden. „Wir haben Bedarf für eine zusätzliche Unterstützung für unsere jungen Torhüter gesehen und freuen uns, dass wir einen so erfahrenen und renommierten Torhüter verpflichten konnten“ meint HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert. HEV-Trainer Danny Albrecht ergänzt: „Mit Björn Linda kommt mehr Erfahrung in unsere junge Mannschaft. Außerdem wird der Konkurrenzkampf auf der wichtigen Torhüter-Position verschärft.“ Der neue HEV-Goalie wird bereits am heutigen Freitagabend sein Debüt beim Derby in Essen geben, alle Wechselformalitäten konnten heute Vormittag erledigt werden.

Weiterlesen ...